Die Postrocker von Vague melden sich zurück: Seit einigen Wochen ist „Corner“, die neue Single des Wiener Quintetts, als Download verfügbar.

Neun Monate ist es her, dass die Postrocker von Vague ihr Erstlingswerk „In the Meantime“ zur Welt gebracht haben. „Die Leichtigkeit und Entspanntheit der Songs lädt nicht nur zum Träumen ein, sondern ruft auch Erinnerungen an schöne Sommerstunden und besondere Momente hervor“, urteilte Music News-Redakteurin Lisa Schantl damals. Nun meldet sich das Quintett zurück: Im Gepäck haben die Wiener dieses Mal ihre neue Single „Corner“, die seit einigen Wochen als Download verfügbar ist.

Düster-zerbrechlicher Gitarrenpop

„Vague“, zu deutsch „Welle“: Hinter diesem französischen Begriff verbergen sich Bassist Juan Marhl und Drummer Gregor Apfalter, sowie das Sänger-Gitarristen-Trio Konstantin Heidler, Gabriel Hyden und Simon Dallaserra. Gemeinsam verfolgen sie einen wohldurchdachten Sound, der Erinnerungen an den Post Punk und Indie Rock der 1980er- und 1990er-Jahre weckt. Zurückhaltend-düstere Gitarren und zerbrechlich wirkende Melodien wechseln sich ab und erzeugen so eine ganz eigene Art von Gitarrenpop, die sich wohl am besten mit einem Wort beschreiben lässt: „zeitlos“.

Ein Song über die Realitätsflucht

Mit ihrer aktuellen Single „Corner“ beweisen Vague aufs Neue, dass sie es verstehen, den Zuhörer mit diesem Sound in ihren Bann zu ziehen. Ungekünstelt und unaufgeregt beschreibt der Song einen traumhaften Moment des Sich-in-etwas-Verlierens und des anschließenden Wieder-Erwachens. „Ein stilles Innehalten auf der Schwelle zwischen Kindheit und erwachsender Teenage-Traum-Realität“, wie die Anfangzwanziger den Inhalt des Stücks selbst zu erklären versucht.
„Der Text entstand im Innenhof eines Clubs in Berlin am Ende einer gefühlt endlosen Nacht. Es war eine schöne Zeit, aber bald wurden überall die Fassaden brüchig und die Rolle des Beobachters schien irgendwann interessanter zu sein als das eigentliche Partizipieren an der allgemeinen Realitätsflucht“, beschreibt Songwriter Simon Dallaserra den Entstehungsprozess von „Corner“. „Irgendwie haben sich dann sehr schnell die Worte gefunden und sie schienen das Gefühlte adäquat auszudrücken.“

Wer „Corner“ zu seiner privaten Musiksammlung hinzufügen möchte, kann den Song hier downloaden. Alle, die Vague stattdessen – oder zusätzlich – lieber live erleben möchten, haben dazu am Freitag, den 20. Januar 2017 die Gelegenheit, wenn die Band im Weekender in Innsbruck auftritt. Karten sind für fünf Euro an der Abendkasse erhältlich.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.