Endlich ist es da: Das vollständige Line-Up inklusive Time-Table für das Ahoi! The Full Hit of Summer am Linz-Donaugelände Open Air.

Mit den Indie-Größen Sigur Rós und Beirut konnte das Ahoi! The Full Hit of Summer Festival bereits so viele Fans um sich scharen, dass auf Ö-Ticket kein einziges Ticket mehr zu erstehen ist. Als wäre den Veranstaltern PSImusic und LIVA das noch nicht genug, legen sie nun mit dem komplettierten Line-Up noch einiges drauf. Ihrem Anspruch, qualitativer Musik eine Plattform zu bieten, die auch ohne Bungee-Jumping und VIP Area auskommt, sind sie damit eindeutig zufriedenstellend nachgekommen.

Das vollständige Line-Up

Den Anfang macht am Dienstag, dem 12. Juli 2016, am Linz-Donaugelände Open Air das Anton Bruckner Streichquintett, ein Ensemble der Linzer Anton Bruckner Privatuniversität. Klassik auf einem Festival? – Das Ahoi! The Full Hit of Summer macht es möglich und wird hoffentlich einige Ohren für sanft gezupfte und kraftvoll gestrichene Töne öffnen.

Flyer_Ahoi The Full Hit of Summer

Flyer (c) PSImusic, LIVA

Danach wendet man sich bereits dem internationalen Programm zu. Polica aus Minneapolis eröffnen diese Sektion. Das Synthie-Pop-Kollektiv mit Frontfrau Channy Leaneagh ist für seine einfühlsamen Klänge und melancholischen Nuancen bekannt und verspricht eine kraftvolle Performance.

Weiter im Programm geht es mit Ásgeir aus Island. Seit 2014 kann man den jungen Sänger auch in englischer Sprache erleben. Der Mix aus Akustik-Gitarre und Synthie- und Pop-Klängen sorgt für eine luftig lockere Stimmung und hilft über die Ernsthaftigkeit seiner Vorgänger im Line-Up hinweg.

Schon ist man bei den bereits länger bekannten Headlinern angekommen. Beirut aus den USA machen hier den Anfang. Der frische und zugleich nachdenkliche Sound ist bei allen Indie-Fans wohl bereits in Fleisch und Blut übergegangen. PSImusic und LIVA konnten sich hier noch ein besonderes Zuckerl sichern: Das Konzert am Ahoi! The Full Hit of Summer wird das einzige Österreich-Konzert dieser Formation sein.

Klangwolke

Linz-Donaugelände Open Air (c) A. Röbl

Eines oben drauf gibt es mit Sigur Rós aus Island, deren experimenteller Mix aus Indie, Darkwave, Ambient und New Age einen gewissen Zauber verspricht. Auch für diese Formation ist es das einzige Österreich-Konzert. In Linz darf man sich auf eine extravagante Bühnenproduktion mit Gastmusikern, eine Auswahl bekannter Songs und auf einige Einblicke in ganz neues Material freuen.

Der genaue Timetable sieht so aus:

15:00 Uhr – Einlass
15:15 Uhr – Anton Bruckner Streichquintett (A)
16:10 Uhr – Poliça (USA)
17:25 Uhr – Ásgeir (IS)
19:05 Uhr – Beirut (USA)
21:20 Uhr – Sigur Rós (IS)
23:00 Uhr – Ende

Tickets gibt es noch bei folgenden Verkaufsstellen um 59 Euro zu ergattern:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.