Schneckendasein sollte der letzte Song sein, der ins Ohr geht. Er tut’s trotzdem. Ab jetzt auch ins Auge.

Skurril… Skurril und verstörend, sind die Worte die einem in den Sinn kommen, wenn man erstmals auf die Deutsche Band Vögel die Erde essen stößt. Skurril… Das beginnt beim Namen, dessen tiefere Bedeutung man erfährt, wenn man die Homepage der Vögel bemüht. Ausgehend vom Punk, mischen die drei Berliner Noise Rock, Black Metal und Soul in ihrer Musik. Das Ergebnis ist skurril aber man beachte: Das ist gut skurril! Da kann man durchaus drauf stehen. Ich tu‘s!

Die neueste Skurrilität folgt mit dem Video zum Horrorschocker Schneckendasein. Das sollte man sich ansehen:

Photcredits: Vögel die Erde essen auf Facebook

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.