Die drei Mann starke Stoner-Rock Band Voodoo Tigers haben ihre ersten Songs aufgenommen und machen Lust auf mehr.

Achtung, diese Kätzchen haben Krallen. Wobei die Bezeichnung „Kätzchen“ wohl etwas irreführend ist, handelt es sich bei den Voodoo Tigers doch um drei „g’standene“ Männer aus Wien. Diesen Sommer haben die drei ihre ersten fünf Songs in den Mushroom Studios aufgenommen. Das komplette Album ist im Winter dieses Jahres geplant, wie uns Chris von den Tigers verraten hat. Auch wenn die Optik des Bandlogos zunächst auf eine Heavy Metal Band tippen lässt, produzieren die Wiener Stoner Rock mit Garage-Rock und Rock’n’Roll Einflüssen.

Band per glücklicher Zufall

Gegründet haben sich die Voodoo Tigers im September 2015. Die Band besteht aus Chris, der Mann mit den Vocals und an der Gitarre, Ben am Bass und ebenfalls hinter dem Mikro sowie Max an den Drums. Jeder der drei ist schon länger im Musikgeschäft unterwegs, doch kommen sie aus unterschiedlichen Ecken. Die Entstehungsgeschichte der Voodoo Tigers lässt sich am besten mit „zur richtigen Zeit am richtigen Ort“ beschreiben, wie uns die Wiener erzählen: „Sänger Chris hat es nach vier Jahren Pause von Musik/Bands etc. nochmal gekribbelt. Kurzerhand hat er eine Anzeige ‚Suche Bassisten und Schlagzeuger‘ auf Facebook geschaltet. Max und Ben hatten zufällig zurzeit ihre alten Projekte abgeschlossen und suchten nach Neuem… 2 Stunden nach Schaltung der Facebook-Anzeige war die Band komplett. Nach einem ersten Kennenlernen in einem Wiener Beisl stand fest – ja, wir verstehen uns – wir werden ’ne Band“.

Heißer Wüstensand und skandinavisches Eis

Zu finden und zu erwerben sind die ersten Songs der Wiener bis jetzt auf Soundcloud oder auf Bandcamp. Schon mit ihrem Erstlingswerk „Sold my Soul“ zeigen die Tigers: geschlafen wird hier nicht. Die Songs gehen gut ins Ohr und Refrains wie „I sould my soul for the money“ bleiben schnell hängen. Chris Vocals sind rau und ruppig, sodass sie mit den Instrumentals harmonieren, ohne von ihnen verschluckt zu werden. “ Trockener Sound aus Palm Desert vermischt mit dem dreckigem Sound skandinavischer Rock’n’Roll Bands“, so beschreibt die Band selbst ihren Sound – und ja, damit treffen sie es verdammt gut.

Auch live darf man sich auf die Voodoo Tigers freuen, denn: „Wir sind heiß, wir sind hungrig, wir möchten auftreten. Wir haben bereits erste Zusagen für 2017, möchten aber wenn möglich noch dieses Jahr auf die Bühne. Wir haben zwar jeder für sich einiges an Erfahrung, als Band möchten wir jedoch in dieser Konstellation weiter zusammenwachsen“. Man darf gespannt sein, was uns die drei in Zukunft an schönen, Wüstensand-umwehten, dreckigen Stoner-Rock liefern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.