Vom 06. bis 10. April verwandelt sich das WUK in Wien in eine große Festivalbühne, auf der insgesamt 15. Acts auftreten werden.

Die Veranstalter des ZOOM! Festivals versprechen einen spannenden Querschnitt durch die heimische Musikszene, sodass für jeden etwas dabei ist. An fünf Tagen gibt es ab 20 Uhr unterschiedliche Konzerte zu hören, die ein abwechslungsreiches Programm bieten werden. Am Mittwoch (06. April) eröffnet die Blockflöten-Band Pneuma das Festival. Abgelöst werden sie anschließend von dem Trio Zwölf nach Vier, das selbst geschriebene und komponierte Songs liefern wird. Den ersten Abend beendet dann Lukas Wandl gemeinsam mit Clemens Haas, die zusammen eine beeindruckende Live-Show liefern werden. Folgendes Video vermittelt einen kleinen Eindruck, wie das Ergebnis der gemeinsamen Arbeit am Ende aussieht:

Ein Festival nicht nur für Jazzfreunde

Etwas rockiger beginnt dann der zweite Abend des Festivals mit dem Trio Soft Kill Option, das mehrere rockige Nummern im Gepäck hat. Weiter geht es mit der Band Killah Tofu, die sehr eigene Kompositionen bei ihren Auftritten liefern, bevor der Audiobomber den Abend mit lässigen Hip-Hop-Sounds und entspannten Downbeats beendet. In der Mitte des Festivals am 08. April gibt sich Musiker Leo Riegler mit seinem Soloprogramm die Ehre, das Trio Trara präsentiert Songs seiner CD und die Band on liefert eine spannende Musikmischung zwischen Rock, Funk, Avantgarde und Blues.

Am Samstag stellt die Band In Feses die Oktavverteilung im Jahr 2016 auf ihre ganz eigene Art und Weise vor. Weiter machen dann Wiesinger, Preuschl, Cajado und Balashov mit ihrem „Tribute to Ornette Coleman“-Konzert. Den Abschluss des Abends bildet ein Überraschungsact für die Zuschauer. Am Sonntag, dem letzten Tag des Festivals, betritt Ö1-Radiomacherin Kristin Gruber die Bühne des WUK und präsentiert eine Mischung aus Lesung und Performance. Für Musik sorgen im Anschluss die Band Ian Whiterush Extended sowie Vienna Improvisers Orchestra.
Damit wird klar, dass beim ZOOM! Festival jede Menge Künstler aus verschiedenen Kategorien auftreten und damit ein abwechslungsreiches Programm bieten.

Fakten zusammengefasst

Wann? 6. bis 10. April, Konzerte ab 20 Uhr
Wo? WUK Projektraum in Wien
Tickets? 9 Euro Tageskarte/27 Euro Festivalpass

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.