Cr7Z - Seraph7m EP
Beats
Flow
Themen
Lyrics
4.5Sterne

Reimschemen der Zukunft, tiefgreifende Mystik und ganz viel Gefühl

Nach seiner bisher erfolgreichsten Veröffentlichung „Sieben Weltmeere“ folgt nun das nächste Release. Die „Seraph7m“ EP erschien am 4. November 2016 über 58Muzik.

Die Platte kommt ganz ohne Gastbeiträge aus und beinhaltet wie immer versteckte und verschlüsselte Botschaften. Produziert haben 58Muzik Labelinhaber DJ Eule, der ebenfalls für die Vocalcuts Verantwortung übernommen hat und Gold- und Platinproduzent DJ Smoove, den man zu meist mit Kool Savas in Verbindung bringt. Die weiteren Instrumentals stammen von Newcomer Jectah und Keano Beats. Das Mix- und Mastering wurde wieder von DJ s.R. durchgeführt, der schon des öfteren die akkustische Feinjustierung von Cr7z übernommen hat.

Analyse

Die Vorliebe zur Mythologie steht dem Rosenheimer gut zu Gesicht. Die sechs Songs stehen für die sechs Flügel der Seraphim Engel. Der erste Track „Melodie„, mein persönlicher Favorit der Scheibe, besitzt ein langes Intro und baut somit eine spannende Atmosphäre auf. Der Beat ist episch und der Text wahrhaftige Kunst. Cr7Z zollt seiner Liebe der Musik Tribut und beschreibt unter anderem seine besondere Herangehensweise als Synästhetiker und das Talent seines Vaters autodidaktisch Lieder zu schreiben und Gitarre ohne Noten spielen zu können. Die Wortwahl und des besondere Charme der gewählten Wörter bezirzen unsere Seele.

Das erste Mal hörte ich sie, als ich sie selber war
im Embryo Stadium schwamm‘ und mit dem Klang der anderen Welten schwang‘
sie ist an keinem Tag verstummt, mental verbunden
mit dme Universum, hat sie mich in tiefen Schlaf gesung’n
knüpfte nahtlos an, als sie den ersten Schrei vernahm‘
immer wieder verlinkt, bin ich mit ihr friedlich eingeschlafen

Cr7z Promo (c) IMUN

Beim zweiten Song „Spiegelseele“ wirkt der Beat noch eine Spur verträumter und der Flow etwas weicher. Solange sein Atem noch durch seinen Mund zischt möchte der Rapper Musik machen und somit seine Seele reinigen. Cr7Z-typisch werden alte Inhalte aus vorherigen Songs aufgegriffen, zeitgemäß beleuchtet, danach aus einer neuen, anderen Perspektive betrachtet und somit neue Anhaltspunkte für seine Kunst geschaffen.

Der Titeltrack „Seraph7m“ ist eine Mixtur aus mythologischen Bildern, detaillierten Metaphern und Representer Anleihen. Es werden so viele unterschiedliche Themen angeschnitten, dass man das einfach nicht erklären kann. Das muss man wirklich hören und kann man wohl nur richtig verstehen, wenn man sich schon mindestens 50 verschiedene Cr7z Tracks zu Gemüte geführt hat. Er beschreibt meistens zwei Seiten und gibt dem Hörer die Freiheit seine eigenen Gedanken zu spinnen.

„Für mich ist es spielend leicht so n‘ Profi zu sein. Doch es fällt schwer meine Texte sowie die Person zu beschreiben“

Bei „Vergib uns bitte“ ist Gänsehaut und ein hochfrequentierter Herzschlag vorprogrammiert. Es wird über Fehler und Misstände von Menschen berichtet. Chris rappt dabei sehr emotional und man kann die Traurigkeit förmlich hören. Die fehlende Empathie der Gesellschaft ist für ihn der ausschlaggebende Punkt, was vor allem im letzten Teil der Hook deutlich wird.

„Vergib uns bitte, wir ham‘s nicht böse gemeint
Wir kamen nur einfach nicht zu wahrer Größe ich weiß, während
wir das von dir gegebene Leben als selbstverständlich nehmen
Könnte es jeden Moment mit uns zu Ende gehen“

Der fünfte Song ist ein brachiales Stück Battle Rap und nennt sich „Ikarus down“. Hier werden die Doubletime Flows ausgepackt und wahrlich wie ein Maschinengewehr die Reime abgefeuert. Der Track ist an alle Rapper gerichtetm die zu schnell zu hoch geflogen sind und sich vom Übermut nähren. Cr7Z hat einfach seinen eigenen, einzigartigen Flow, der mit keinem anderen Rapper in Deutschland vergleichbar ist. Als letzter Track ist ein Remix von dem Klassiker „Weit weg“ auf der Platte enthalten. Das Original stammt von Creepa und die Neuauflage ist im Vergleich etwas langsamer und einen Tick weicher gestaltet.

Fazit

Auf der Platte befinden sich sehr unterscheidliche Tracks, die aber perfekt miteinander harmonieren und die vorherigen Releases miteinader verbinden. Die damit verbundende Gesamtheit verknüpft kein anderer MC so strikt. Man bekommt moderne Lyrik gepaart mit schonungsloser Ehrlichkeit zu hören und darf sich über einzigartige Flows und wunderschöne Beats freuen. Thematisch wird bereits Gesagtes vorheriger Alben und Songs aufgegriffen und mit neuen Inhalten vernetzt. Es gibt so viel zu entdecken, das volle künsterlische Potenzial entfaltet sich erst nach mehrmaligem Hören. So etwas schafft kaum ein anderer Künstler. Cr7Z macht Musik für Menschen, die noch Wissen dass Hip Hop mehr ist als bloß eine leere Hülle mit drückendem Bass. Man findet wie gewohnt kein Bling-Bling, kein Geprotze über Frauen oder dicke Karossen, sondern Geschichten aus seinem Leben, tiefgehende Lyrics, Battle-Anleihen, jede Menge Energie und Mut. Zu guter Letzt dürft ihr euch noch von seinen herausragenden Live-Qualitäten überzeugen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.