Wem noch die richtige Musik für die nächste Grillparty am Pool fehlt, der sollte sich Sarajanes Album „#Step One“ zulegen!

Wer träumt nicht davon, einfach das zu machen, worauf man Lust hat und damit sein Geld zu verdienen: Einige von uns träumen von einem eigenen Atelier, andere vom Traumberuf als Designer oder wieder andere wollen ihr Geld mit Musik verdienen. Sarajane ist eine von ihnen und hat den kalten Sprung ins Wasser einfach gewagt.

Von Hamburg aus auf die großen Bühnen der Welt

Die junge Sängerin hat schon erste Erfahrungen auf der Bühne gesammelt und kann schon eine kleine Karriere vorweisen: So trat sie oft in Angie’s Nightclub in Hamburg auf oder ist im Background Chor von Ina Müller zu finden. Sie selbst ist sich mit der Solo-Karriere etwas unsicher, weiß aber ganz genau, dass sie den Versuch wagen will. („Ich habe absolut keine Ahnung, ob irgendwer auf mich gewartet hat, aber ich will es unbedingt herausfinden“). Ihr Solo-Album „# Step One“ ist damit wortwörtlich der erste Schritt in die richtige Richtung und macht Lust auf mehr!

CD ohne Image, aber viel Spaß

Sarajane_Albumcover

Albumcover # Step One

Fragt man Sarajane nach dem Image ihrer Platte, so gibt sie offen zu, dass sie das Album in keine Schublade packen will, genauso wenig wie ihren Musikstil. Dieser setzt sich aus Soul, Pop und R’n’B zusammen, der stets versucht gute Laune zu schaffen. Alle elf Songs des Albums machen Spaß beim Hören und driften nicht in traurig-schmalzige Tracks ab, die Sarajane selbst nicht leiden kann. Schon der erste Track „#MovingUp“ lädt zum Tanzen und Grooven ein und ist definitiv ein kleiner Geheimtipp für tolle Sommerpartys. Wer dann immer noch Energie zum Bewegen findet, der sollte den Titel „#WakeUpCall“ abspielen. Der Track „#FridayNight“ trägt bereits im Namen sein Motto und sollte beim Start ins Nachtleben nicht fehlen!

Etwas ruhiger wird die Sängerin dagegen beispielsweise beim Song „#Carousel“, in dem es um Liebe, Verwirrung und Angst geht. Auch im Song „#ForYou“ schlägt die Sängerin ruhigere Töne an, um über Verlieren, Kraft und Zuneigung sprechen zu können.

Viel Potential und eine Alternative zum Mainstream

Wer Fan von poppigem Mainstream ist, sich aber Konzertkarten für Beyoncé, Rihanna oder Kelly Clarkson nicht leisten kann, dem sei Sarajane als Alternative empfohlen! Live sind noch folgende Termine geplant:

15.04 Berlin, Grüner Salon
23.04 Rostock, Ursprung
22.05 Köln, Wohngemeinschaft
23.05 Bonn, Kunstrasen
28.05 Berlin, Culture Container
29.05 Bremen, Kito

Die Songs machen Spaß und sind perfekt zum Tanzen und Grooven geeignet. Gerade jetzt zum Start in die Sommersaison mit Grillfesten und Poolpartys ist die Platte die richtige Wahl!

Credits:
Photos by Sarajane

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.