Rechtzeitig vor dem Buena Onda Festival am 11. Juli überraschen die Jigsaw Beggars mit einer neuen ‚alten‘ Single: Red Neck Eyes.

Um die neu formierten Jigsaw Beggars ist es in den letzten Monaten erfrischend laut geworden. Jetzt haben sich die Jungs ins Studio begeben – das Ergbenis ist eine neue Single, die Jigsaw Beggars-Fans den Sommer versüßen wird. Aber halt mal – neu? Reingelegt! Fans der Grazer Rockband werden nach ein paar Takten erkennen, dass es sich um eine Neuversion der Nummer Pale Black Eyes handelt, die schon auf der Demo EP „Underground Movement“ (2013) drauf war und die in meinem CD Player eine Zeit lang rauf und runter gespielt wurde.

Country has gone sissy, but the Beggars have gone rebel

Unter dem Motto „Country has gone sissy, but the Beggars have gone rebel“ zauberten die Beggars eine Country-Version der Nummer, die jetzt den genre-gerechten Namen Red Neck Eyes trägt und mit der richtigen Portion Coolness das Prädikat ‚rebel’ definitiv verdient hat. Ich persönlich steh‘ ja mehr auf die psychedelischen, ein bisschen düstereren Sachen der Jigsaw Beggars (man und frau ziehe sich bitte Nummern wie Ten oder Deep Throat rein – und das am besten live). Red Neck Eyes transportiert da eine ganz andere Stimmung – weniger ‚Underground’, dafür mehr Bottleneck-Sound. Macht Lust auf Whiskey und Prairie, und kommt ganz oben auf meine Sommerplaylist. Live erleben könnt ihr die Jigsaw Beggars am 11. Juli beim Buena Onda Festival (für das wir 2×2 Tickets verlost haben).

Foto: Jigsaw Beggars

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.