Klavierkabarett im heimischen Wohnzimmer?
Unterhaltung
Musikalische Gestaltung
Texte
Abwechslung
4.0Gesamt

Der charmante Musikkabarettist Bodo Wartke hat sein neues Programm als Platte veröffentlicht. Wie das ankommt, hat Music News selbst ausprobiert.


Wer sich noch an seine Fernsehnachmittage als Kind erinnern kann, der kennt vielleicht auch die Aussage des kleinen Kobolds Pumuckl: „Das reimt sich und was sich reimt, das ist immer gut!“ So ähnlich geht es dem Zuhörer, wenn er die witzigen und selbstironischen Stücke des Klavierkabarettisten Bodo Wartke hört. Sein neues Bühnenprogramm „was, wenn doch?“ ist am 18. September auf CD erschienen.

Bitte Handy und andere Störquellen ausschalten, Ohren aufmachen

Was, wenn doch

Albumcover „was, wenn doch?“

Eigentlich kennen wir Bodo Wartke als Live-Entertainer auf der Bühne. Seit beinahe 20 Jahren beehrt uns der Künstler mit „Klavierkabarett mit Reimkultur“. Er unterhält sein Publikum mit Wortwitz, seiner charmanten Art und passender Klavierbegleitung. Jetzt hat Bodo Wartke ein Studio-Album veröffentlicht. Studio-Album und Musikkabarett – passt das zusammen? „Sowas ist doch nur live unterhaltsam“, werden sich viele denken. Es kann funktionieren, allerdings sollte der Zuhörer dafür ein paar Dinge beachten:
• Höre die CD nicht nur nebenbei. Du solltest ihr deine volle Aufmerksamkeit widmen.
• Mach die Lautstärke hoch genug. Die Wortwitze des Sprachjongleurs machen nur Spaß, wenn du alles akustisch verstehen kannst.
• Solltest du die CD mit anderen Personen hören, dann solltet ihr unbedingt denselben Humor haben. Versteht nur einer von euch die Witze, verliert sich im Handumdrehen der Spaß.
• Zu guter Letzt, dennoch sehr wichtig: Lass dich auf das Experiment ein. Nur weil man Bodo Wartke als Live-Sänger kennt, heißt es nicht, dass er keine gute Platte produzieren kann.

Ein Spiel zwischen Poesie und Nachdenklichkeit

Was bei vielen Pop- oder Rocksongs zweitrangig ist, ist bei der Musik von Bodo Wartke essentiell: Der Text. Bodo Wartke gibt Anstöße, Dinge neu zu denken oder zu hinterfragen. Im Song „Der Clown“ fragt er beispielsweise, was ein Clown macht, um aufgeheitert zu werden. Was er tun kann, wenn er einmal schlechte Laune hat und nicht jeden zum Lachen bringen möchte. Der Titel „Das falsche Pferd“ stellt eine Illusion vor, in der jeder dem nachgeht, was ihn glücklich macht. Es wird eine Welt gezeigt, in der niemand mehr irgendetwas gezwungenermaßen tut, wie zum Beispiel einen gehassten Beruf zu studieren und ihn dann jahrelang auszuüben. Eine Utopie, die wahrscheinlich niemals funktionieren wird. Aber was, wenn doch?

Natürlich dürfen auf der CD nicht die für Bodo bekannten Liebeslieder fehlen. „Bei Dir heute Nacht“ beschreibt das Gefühl, das ehrliche Liebe ausmacht. Zwar erklärt der Klavierkünstler auch, dass körperliche Zärtlichkeiten ihren Reiz haben, aber das wahrhaft Schöne sieht er in anderen Dingen. Die Sicherheit, die der Partner gibt, wenn man die Augen schließt und weiß, am nächsten Morgen neben der geliebten Person aufzuwachen. Trotz ernstem Thema spart Bodo allerdings auch hier nicht an Wortwitzen: „Ich find dein Kopf und meine Schulter sind ergonomisch perfekt aufeinander abgestimmt.“ So singt der Kabarettist in insgesamt 16 Songs über viele weitere Themen und zaubert dem Zuhörer mit der einen oder anderen Pointe ein Lächeln ins Gesicht.

Live-Programm geht los

Ob es zur erschienenen CD wirklich einen gestellten Videoclip braucht, in dem Bodo Wartke in Anzug inklusive Klavier am Strand auftritt, bleibt Geschmackssache.

Was die Fans des Live-Künstler aber freuen wird, ist sein anstehendes Konzert-Programm. Bereits seit dem 14. September ist Bodo auf Tour und wird nächstes Jahr auch in Österreich auftreten. Geplant sind drei Termine in Graz, Linz und Wien.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.