Mit der Wölfe EP mischt Kontra K die deutsche Rap-Szene derzeit gehörig auf, und das mit Recht!

Ich muss gestehen, vor dem Jahr 2014 habe ich mit dem Namen Kontra K noch nicht viel anfangen können. Leider musste ich feststellen, dass ich da viel verpasst habe. Musik macht er seit 2008 und hat bislang schon drei Soloalben über sein eigenes Label DePeKa Records herausgebracht. Heuer im Mai wurde der Berliner Rapper beim Label Four Music unter Vertrag genommen. Nun brachte Kontra K im Juli mit der Wölfe EP sein erstes Release für sein neues Label heraus, und das muss man gehört haben!

Die Wölfe EP als Vorgeschmack auf das Album

Im Zuge der Arbeit an seinem Album, das im Übrigen schon fertig ist und im Februar 2015 erscheinen soll, entstanden insgesamt 35 Songs. Von diesen pickte Kontra K fünf Stück heraus und packte diese auf die Wölfe EP. Zu der Platte gibt es zwei Videoauskopplungen, die es in sich haben. Die gleichnamige Single „Wölfe“ ist ein richtiger Ohrwurm geworden und für mich persönlich einer der besten Deutschrap-Songs in diesem Jahr. Hört rein und überzeugt euch selbst:

Das zweite Video zu der Wölfe EP heißt „Adrenalin“. Darin findet man S-Bahn-Surfer und Graffiti Sprayer, passend zum Motto des Tracks „So mal ich mir die Welt, wie sie mir gefällt“. Die restlichen drei Lieder der EP sind, wie die beiden Singles, sehr melodisch. Kontra K hat sich in diese musikalische Richtung entwickelt, schon bevor er bei dem Major Label Four Music gesignt wurde. Dennoch passt er mit dieser Art von Musik perfekt zu Four Music, ohne ihn jetzt mit Rappern wie Marteria oder Chakuza vergleichen zu wollen, die ebenfalls dort unter Vertrag stehen. Er zieht sein eigenes Ding durch, und das mit Erfolg. Die Single „Wölfe“ schaffte es auf Platz 19 der deutschen Single Charts.

Weitere Infos findet ihr wie immer auf www.music-news.at!

Foto: www.fourmusic.com/kuenstler/kontra-k/

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.