Die britische Folk-Rock-Band veröffentlicht ihr drittes Album ‚Wilder Mind‘

“We spent 2014 writing and recording this record. It’s been a liberating and unifying experience for us as a band, and we’re proud of what’s come out. It was about songs, first and foremost. And then of course the sound we felt supported those songs best. It was fun. Here it is… Our 3rd album.”
– Diese Worte lassen die Herzen der Fans der Folkmusiker höher schlagen.

Die Grammy-Gewinner, Mumford & Sons, haben noch lange nicht genug: Die Briten sind zurück am Start und haben ein brandneues Album angekündigt. Im Frühling wollen die Jungs ihre dritte Platte „Wilder Mind“ auf den Markt bringen. Einen ersten Eindruck, was es bald zu hören gibt, liefert nun die erste Single aus dem Album.

Im Video zu der neuen Single „Believe“ ist eine turbulente Autofahrt durch die Londoner Innenstadt zu sehen, in der die sphärischen Klänge vollkommen passend mit Lichtgewittern verstärkt werden. Und hier gleich zum Reinhören:

Hallo Elektrosound und Synthesizer – Tschüss Folk, tschüss Banjo

Das neue Album zeigt eine Veränderung der jungen britischen Band von ihren vorigen Platten, Sigh No More und Babel. Nicht nur die Art, wie sie schreiben und aufnehmen, sondern auch die Art der Beschaffenheit und der Dynamik hat sich geändert. Marcus Mumford beschreibt die Richtung des neuen Albums als ‚eine Entwicklung und nicht als eine Abweichung‘.

Neben den gewohnten, einprägsamen Zeilen wie „I will wait, I will wait for you“ setzt Marcus Mumford nun auf fette Gitarrensounds und noch mehr Emotionen. Das Banjo bleibt erst einmal im Proberaum liegen. Mr. Mumford sagt, dass man sich für Platte drei von den Folk-Arrangements verabschiedet habe und nun komplett auf elektrische Instrumente setze.

Die Folk-Fans sind davon nicht so begeistert. Äußerungen wie, „billiger Coldplay-Verschnitt“ oder wie es ein User geschrieben hat: „They really fucked it up this time“, zeigen das deutlich. Meiner Meinung nach, ist es eine wahnsinnig gute neue Single von Mumford and Sons und ich bin schon sehr gespannt, was das Album noch so mit sich bringt!

WILDER MIND TRACKLIST:

mumfordandsons_wildermind

Album Cover

1. Tompkins Square Park
2. Believe
3. The Wolf
4. Wilder Mind
5. Just Smoke
6. Monster
7. Snake Eyes
8. Broad-Shouldered Beasts
9. Cold Arms
10. Ditmas
11. Only Love
12. Hot Gates

Die Folk-Rock-Gruppe arbeitete in den Eastcote Studios in Kensal Town an ihrem neuen Album. Im selben Studio nahm die Band auch ihr Debütalbum ‚Sigh No More‘ auf, das mit Unterstützung des Produzenten Markus Dravs im Jahr 2009 entstanden ist. Zuerst schaffte es die Platte bis auf Platz 7 in den UK-Charts. Dann entwickelte es sich zu einem Dauerbrenner und erreichte über ein Jahr später mit Platz 2 seine Höchstposition. Allein in Großbritannien wurde es über eine Millionen Mal verkauft.

Die Vorabsingle Little Lion Man und die zweite Auskopplung Winter Winds waren ebenfalls Charthits. Mit ihrem zweiten Album Babel waren die Briten ebenso international erfolgreich. Bei den Grammy Awards 2013 wurde es als Album des Jahres ausgezeichnet.

Man kann nur hoffen, dass ihr drittes Werk ebenso erfolgreich sein wird. Auf der Website ist das Album schon zum Vorbestellen erhältlich.

Photocredits: Quelle Universal Music

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.