Das Album „Dedicated to Love & Thunder“ der Wiener Alternative-Folk-Rock Band Salomon’s Wrong Choice erschien bereits im Jahr 2013. Im Vergleich zu ihrem Debütalbum, das den Namen der Band trägt, hat das aktuelle Album definitiv an Vielschichtigkeit gewonnen.

SalomonsWrongChoice_AlbumCover

Salomon’s Worng Choice – Dedicated to Love & Thunder (c) pineapple2-records

Der Sound ist etwas rauer und lauter geworden, trotzdem findet man auch zarte Cello-Arrangements, die zum Zurücklehnen und Entspannen einladen. Thematisch geht es in „Dedicated to Love & Thunder“ um die großen Dinge im Leben wie Liebe, Verlust, Versagen und Hoffnung. Das Album vereint Energie in Form von wohl dosierter Aggressivität mit dem nötigen Drama und einer Portion Melancholie, aber dann blinzelt auch doch immer wieder Frohsinn durch. „Immer mit einem Finger am Abzug und einem zwinkernden Auge“, wie sich die Band bereits einmal selbst charakterisiert hat. Schon der erste Track „I Lost My Head Today“ gibt einen Vorgeschmack, wohin die Richtung des Albums geht und man bekommt Lust auf mehr. Der Song „Fuck, I L**** Her, Fuck“, zu dem es auch ein wunderbares Video gibt, vermittelt das Gefühl der unerwiderten und einseitigen Liebe wesentlich besser als Philipp Poisels „Wie soll ein Mensch das ertragen“. Nach der letzten Nummer des Albums „Rest of Me“ wird man von Salomon’s Wrong Choice mit einem Schmunzeln entlassen. Ich persönlich freue mich schon sehr auf eine Fortsetzung. Die neue Mini-EP „A Kind OF Tragic“ wird bald als Download verfügbar sein.

PARADOX002_Sujet

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.