Symbiotika: Genau Des EP
Produktion
Songwritting
Texte
Musikalische Performance
4.1Sterne

Wer bei „Eine Mischung aus Hip-Hop und Rock“ ungläubig die Augenbraue hebt, der hat die letzten Jahrzehnte wohl wirklich hinter’m Mond verbracht.

Spätestens, nachdem RUN D.M.C „Walk This Way“ von AEROSMITH gecovert haben ist klar, dass beide Genres sehr gut zueinander passen. Man könnte sogar fast sagen, dass diese Mischung beinahe so alt ist, wie der Hip-Hop selbst. SYMBIOTIKA sind eine der Formationen dieses Crossovergenres und wer im Biologieunterricht gut aufgepasst hat, der weiß auch, dass es sich bei der „Symbiose“ um die Teamarbeit von zwei unterschiedlichen Individuen handelt, die beiden Vorteile bringt. Aber genug von Biologie und zurück zur Musik.

Symbiotika Cover

Genau Des Cover © Symbiotika

SYMBIOTIKA ist eine sechsköpfige Band aus Wiener Neustadt und mischt, wie schon erwähnt, Hip-Hop mit Rock. Es ist eine Zusammenarbeit zweier MCs, nämlich PLANK TONY und FLOWSTA, mit der vierköpfigen Band DIE UANDLICHEN BUAM.

Direkter und geradliniger Rock in Symbiose mit einer großen Portion Party. „Bitte was geht ab“ ist ein ausgezeichneter Opener. Eine Nummer, die wohl einzig und allein der Stimmungsmache gewidmet ist, und das auch definitiv draufhat. Mit Sätzen wie: „Mei Handy is auf Flugmodus, i bin so high“, will der Song ja auch weniger ernst genommen werden und mehr Grund zum abfeiern sein. Für die, die lieber auch was auf die Augen bekommen, gibt es außerdem ein recht gelungenes Musikvideo zu bewundern.

Ganz anders verläuft dann überraschenderweise der Rest der EP, denn nachdenklich und ruhig geht es mit „Ehrlich und Korrekt“ weiter. Ein wenig nach Blues klingende Gitarren legen einen hauchzarten Klangteppich, auf dem sich dann die MCs mit Aussagen wie „Steh zu dir selbst und zu all deinen Empfindungen“ die Ehre geben. Das bringt ein sehr entspanntes Gefühl mit und regt ein wenig zum Grübeln über die Gesellschaft an. Es stellt außerdem den Chillmodus definitiv auf „ON“.

Die dritte Nummer gibt der EP nicht nur ihren Namen, sie hebt die Stimmung auch wieder ein wenig an. Nach den bluesigen Anklängen von vorhin, folgen jetzt Elemente aus dem Funk. Das Ganze mit gutem Flow und sogar einem feinen Gitarrensolo.

Stimmungsmäßig geht es danach ungefähr auf dem gleichen Niveau weiter, nur diesmal mit ein paar Ausflügen in den Reggae. Das Ganze gemischt mit ein wenig Witz: „Ihr seids wie mein Plottenspülla, i kunt eich ständig ane auflegn“, und fertig ist „Nix Fix“.

Alles in allem eine sehr gute Leistung von SYMBIOTIKA. Sie verarbeiten auf ihrer EP „Genau des“ Ideen aus vielen verschiedenen Musikstilen. Trotzdem kommen die Songs sehr bodenständig und schlüssig rüber.

TRACKLIST:

Bitte was geht ab

Ehrlich und Korrekt

Genau Des

Nix Fix

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.