Mit Glücksrezepte erhalten wir eine Platte voller Soul und RnB. Teesy zeigt mit seiner einzigartigen Stimme, wie gut diese Art von Musik auf deutsch klappt

Wer auf gepflegten R’n’B steht, kommt dieses Jahr garantiert nicht an Teesy vorbei. Der 23-Jährige feiert dieser Tage mit Glücksrezepte sein erstes Release im Hause Chimperator. Mit viel Gesang und einigen Rap-Passagen bietet dieses Album ein abwechslungsreiches Ambiente, beides sind Elemente in denen der Musiker brilliert.

Kleider machen Leute

Ich muss zugeben, ich habe diesen Künstler erst sehr spät entdeckt, er macht immerhin seit mehreren Jahren Musik und hat unter anderem mit der Sturmzeit EP und dem Fernweh Mixtape schon ein paar Releases vorzuweisen. Trotzdem könnte man sagen, mit Glücksrezepte sei eine neue Ära für den Musiker angebrochen. Mit feinsten Klamotten und Fliege oder Krawatte präsentiert sich Teesy wie ein Gentleman in seinen Musikvideos, was zuerst nur ein Versuch war wurde zum Dresscode und Konzept für das gesamte Album – und es geht auf!

Einige Soziologen haben es sich zur Aufgabe gemacht, Generationen auf einen Begriff zu bringen. Geht es nach dem Künstler, so leben viele Menschen derzeit in der Generation Maybe, die Generation zu dieser, wenn man rein das Alter betrachtet, auch Teesy gehört. Wir leben in einer Gesellschaft, in der wir viele Job-Möglichkeiten haben, legen uns aber auf keine fest. Die Generation Maybe lebt im Moment und macht sich keine Sorgen um die Zukunft, wird schon irgendwie klappen. Generation Maybe ist eines der stärksten Lieder des Albums und regt sicherlich zum Nachdenken an. Es würde mich nicht wundern wenn sich der ein oder andere darin wieder findet.

teesy textEigentlich klischeehaft für den Soul und R’n’B, gibt es auch auf Glücksrezepte einige Liebeslieder, das präsenteste nennt sich Keine Rosen. Teesy stellt dort mit herzzerreißender Stimme sein Talent unter Beweis, und sorgt für Gänsehautmomente. Obwohl ich dem Thema als Mann eher weniger abgewinnen kann, zolle ich großen Respekt. So eine Stimme ist ganz selten im deutschsprachigen Raum zu finden, am ehesten vergleichbar mit amerikanischen Soul-Legenden. Einer Probe wird sich der Künstler mit diesem Song in Stefan Raabs Bundesvision Song Contest unterziehen. Ob er sich mit diesem Sound in die deutschen Herzen singt, wird abzuwarten sein.

Teesy bedankt sich international

Das Album Glücksrezepte umfasst 13 Songs, auf denen zwei Features vorhanden sind. Megaloh findet sich auf Generation Maybe wieder, während Cro auf SOS seine Parts zur Verfügung stellt. Gegen Ende bedankt sich Teesy noch auf vielen Sprachen der Welt, eine nette Geste und tolle Idee wie ich finde.

„Danke, oder merci oder thank you oder grazie oder gracias, oder shukran, oder spasiba oder xiexe, salamand oder tesekkür oder dziekuje oder kitos, arigatou, terime kasih oder mahalo oder gamsahamnida“

Weitere Infos findet ihr wie immer auf www.music-news.at!

Fotocredits: Florian Böhm, Lee Maas Fotograf

Teesy @Facebook

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.