We Walk Walls – Ceremonies
Wohnzimmer Records

„Ceremonies“ ist der perfekte Titel für das Indiepop-Debüt der Wiener We Walk Walls. Noble Synthies, Wave-Sounds und große Emotionen laden hier zum Fest. „Harmonisch“ ist die erste Assoziation, die das Album hervorruft. Bass, Drums, Keyboard und Gesang sind so perfekt aufeinander abgestimmt, dass musikalische Reibungslosigkeit entsteht. Patricia Ziegler und Silvio Haselhof (was für ein toller Name) verleihen den Songs mit ihren Stimmen trotzdem Charakter. Vor allem Patricias Gesang bleibt im Ohr und sticht stellenweise aus dem Zusammenklang von We Walk Walls heraus: Mal verspielt und herausfordernd bei „Curiosity Doesn’t Suit You Well“, mal zuckersüß mädchenhaft bei „Jodokuss“.

We Walk Walls haben ihr Debüt im Oktober 2013 herausgebracht. Obwohl stellenweise Melancholie durchschimmert („Great Architecture“), dominieren auf „Ceremonies“ treibende Beats („Flashback“, „Critical Masses“). Gemeinsam mit Produzent Christoph Mateka (Gudrun Von Laxenburg) spielte die Band das Debüt im Studio EKH in nur zehn Tagen ein. „Ceremonies“ wurde nicht glatt geschliffen, der Sound des Albums ist angenehm roh gehalten. Unseren Anspieltipp „Curiositiy Doesn’t Suit You Well“ könnt ihr euch hier als Video zu Gemüte führen. Steht besser gleich auf – es wird euch im Tanzbein jucken.

Mehr Infos wie immer unter www.music-news.at

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.