Blood Sucking Zombies from Outer Space feiern Halloween
Songwriting
Arrangement
Show
Outfits
Abmiente
4.0STERNE

Unter den vielen musikalischen Halloweenparties dieses Jahr, stach eine ganz besonders heraus: Die Bloodsucking Zombies from Outer Space luden am Dienstag, den 31. Oktober 2017 zum fünfzehnjährigen Bandjubiläum in die Wiener Arena. Mit dabei die Children in Heät (Misfits-Cover-Band) und die Sex Pistols Experience.

Fünfzehn Jahre lang gibt es die Wiener Shock-Punk-Rock Band nun und sie sind kein bisschen leiser geworden. Die große Halle der Wiener Arena eignete sich besonders gut, um diesen Anlass gebührend zu feiern. Das weitläufige Gelände, auf den ehemaligen Schlachthausgründen, wird das ganze Jahr über für exzentrische Partys und Konzerte genutzt. So traf es sich für die Bloodsucking Zombies from Outer Space auch gut, ihr Bandjubiläum hier zu feiern.

Support: Children in Heät (Misfits-Cover-Band) und die Sex Pistols Experience

Da die Bloodsucking Zombies from Outer Space nicht das gesamte Abendprogramm allein bestreiten wollten, wurden zwei passende Vorbands eingeladen, um das ab 19.00 Uhr langsam eintrudelnde kostümierte Partyvolk musikalisch zu unterhalten. Durch das Programm führte auf unnachahmlich schaurige Weise Moderator Pater Perdurabo.

Den Abend eröffneten Children in Heät mit ihrem Coverprogramm der Punk-Shocker The Misfits. So auf den Headliner schon passend eingestimmt, ging es mit der Sex Pistols Experience gleich punkig weiter. Die Band wurde auch eigens aus England eingeflogen und wirbt damit, die einzige Sex Pistols Coverband zu sein, die ihre Shows mit dem Wohlwollen der Originalband zelebriert. Die Show war auch wirklich sehr gut inszeniert und da es heutzutage wohl etwas schwierig wird, noch ein Sex Pistols Konzert zu besuchen, muss nun eben die Tribute Band herhalten, um sich in die 70er Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts zurück zu versetzen.

Zombies in Action

Nach einer kurzen Umbaupause war es dann soweit. Das Intro der Blood Sucking Zombies from Outer Space wurde auf den weißen Bühnenvorhang projiziert und die Show begann. Neben eigenen Nummern aus den bisher acht Studioalben und sechs EPs durften auch die beliebten Covers, wie eine gruselig-punkige Version von „Vienna Calling“ nicht fehlen. Bei den Outfits und der multimedialen Bühnendekoration wurde natürlich auch nichts dem Zufall überlassen. Das zahlreich erschienene Publikum ließ zum Dank die Halle der Arena brodeln und tanzte ausgelassen in ausgefallensten Halloweenkostümen die ganze Show durch. Die Location zeigte sich als besonders geeignet, da auch vom ersten Stock aus die schaurige Crowd zu beobachten war. Hat wer genug getanzt, gab es kühle Drinks an der Bar oder man konnte auf der Terrasse Luft schnappen, ohne auf das Mithören verzichten zu müssen.

Nach getaner Arbeit verabschiedeten sich die Zombies vom Publikum, welches noch bis in die Morgenstunden bei der Aftershowparty weiter feiern konnte.

Fazit

Nach 15 Jahren haben die Blood Sucking Zombies from Outer Space nichts von ihrer gruselig-musikalischen Ausstrahlung verloren und liefern äußerst professionelle Shows auf jeder Bühne. Zu Halloween eignet sich die Band als Party-Live-Act besonders, aber die Band hat recht, wenn sie der Meinung ist, dass Halloween eigentlich jeden Tag gefeiert gehört.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.