Freitag, 8. Mai 2015, Erwin R. & Bagage beim Lendwirbel Fest Graz

Beim traditionellen WakMusic Standplatz an der Rückseite des Hotel Wiesler präsentierte der steirische Dialektsänger Erwin R. mit seiner Band „Die Bagage“ ein Konglomerat aus Sozialkritik und Unterhaltung, aus Nachdenklichem und Spaßigem. Mit seiner Gitarre in der Hand und seinem Herzen auf der Zunge bringt er sein Publikum zum Lauschen, Nachdenken, Lachen und Tanzen.
Nach eineinhalb Dekaden Banderfahrung und hunderten Konzerten mit Musikgruppen wie Jerx oder Klimmstein hat sich Erwin R. dem Ostriän Släng Reggae’n’Roll verschrieben. Seitdem hat er durch zwei Alben, zahlreiche Konzerte in Österreich und Deutschland, Filmmusik und Auftritte im österreichischen Rundfunk für Aufmerksamkeit gesorgt. 2013 ist ausserdem der erste Roman des Wahlgrazers erschienen (Jenseits des Lächelns, Verlag Liber Libri).

Mit der international besetzten Bagage hat sich eine erstklassige Band formiert, die die Lieder von Erwin R. in ein farbenfrohes Kleid aus Reggae, Jazz, Latin und Rock steckt. Für die Produktion seines aktuellen Albums Leb’n (Eiffelbaum Records) hat er zudem ein buntes Gretzl renommierter Mitglieder der Grazer Musikszene versammelt. (Hier gehts zum online shop)

Erwin R. live beim Grazer Lendwirbel Fest

Mit Kritik sparsam umgehen

Beim Grazer Lendwirbel Fest am 8. Mai wurde Erwin R. von Rene Steiner (Cajon) und Peter Pussarnig (Gitarre) sehr einfühlsam begleitet. „Die Bagage“, wie Erwin R. seine Band nennt, schuf eine entspannte Country bzw. Worldmusic Athmosphäre, er selbst fiel durch deutliche Aussprache und meist sehr saubere Gesangslinien auf. Er übte Kritik, erinnerte aber auch an die positiven Seiten des menschlichen Daseins, seine Texte und auch seine Ansagen zwischendurch waren oft witzig und unterhaltsam. Ausser mit seiner Gitarre konnte Erwin R. auch mit Bassgitarre und Mundharmonika sehr gut umgehen und seine Stimme wurde auch mal dazu verwendet, ein Trompetensolo zu imitieren. Die Lieder, die beim Publikum besonders gut ankamen, waren das „Wanderlied„, der „Verlorene Seelen Blues“ und „Aussi aus Babylon“. Wer gerne wissen möchte, wann Erwin R. wieder zu hören sein wird, kann hier gleich einen Blick auf seine liebevoll gestaltete Website werfen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.