Go Went Gone gewinnen das letzte SPH- Stadtfinale
Songwriting
Arrangement
Show
Organisation
4.0STERNE

Das letzte Stadtfinale des SPH Bandcontests am Samstag, dem 15. Juli endete mit vier glücklichen Siegern, die sich über einen Platz im Regionalfinale im September freuen können. Der verdiente Tagessieg ging an Go Went Gone vor den Voodoo Rebels, False King und Lionator, die mit einer Wildcard der Jury in eines der Regionalfinali im September einzogen.

Es stand am 15. Juli wieder ein Großkampftag für Bands und Organisationsteam auf dem Plan: Ganze neun Bands sollten an diesem Abend je 25 Minuten Zeit haben, um sich dem Publikum und der Jury zu präsentieren. Wie immer gab es nur 15 Minuten Zeit zwischen den Bands zu wechseln, was die Konzentration von Tontechniker und Bands wieder einmal extrem forderte. Obwohl sie als viertes den Slot wählen durften, entschieden sich Lionator für die „Poleposition“. Dadurch hatten sie den Vorteil als einzige Band einen ausgiebigen Soundcheck zu absolvieren. Der Plan dürfte aufgegangen sein, da den Pop-Sound der Band im Viper Room zu präsentieren gar nicht so einfach ist. Die Performance hätte sich sicher viele Zweitstimmen des Publikums verdient, viel war bei Lionator noch nicht los. Doch die Jury erkannte das Potenzial der Band und stattete die letztendlich viertplazierte Band mit einer Wildcard für das Regionalfinale aus.

Dann waren Brownstone Inc. an der Reihe und legten mit einer druckvollen Alternative Rock Show los. Aber weder beim Publikum, noch bei der Jury reichte es diesmal zum Aufstieg. Auch New Orbit zeigten, was in ihnen steckt, doch auch für die junge Punk Band reichte es am Samstag nicht. Nach einer kurzen Umbaupause war es Zeit für Ten Minutes Late, um die Bühne zu erklimmen. Auch wenn sich der Viper Room etwas gefüllt hatte und die Fans der Band gut Stimmung machten, war auch für die energetische Rockband im Stadtfinale Endstation.

SPH: The Rockshow must go on

False King legten nach einer neuerlichen Umbaupause dank ihres charismatischen Frontman einiges nach und konnten sich gegenüber den Vorbands deutlich durchsetzen, sowohl von der Jury als auch dem Publikum gab es Punkte und Stimmen und die Band erreichte den respektablen dritten Platz an einem sehr stark besetzten Abend. Auch die nachfolgenden Go Went Gone konnten mit einer eindrucksvollen Rockshow punkten und durften sich dank des zahlreich aktivierten Publikums über den Tagessieg freuen. Wie schon in der Vorrunde trafen auch dieses Mal die Voodoo Rebels auf Go Went Gone. Es war ein würdiges Match, das diesmal die Voodoo Rebels nicht für sich entscheiden konnten, wenn auch der Abstand sehr knapp war.

Dann wurde es organisatorisch noch ein wenig stressig, da Rising Collide Equipment im Hotel vergessen hatten und daher überlegten, ob ein Auftritt überhaupt Sinn machen würde. Kurzentschlossen sprangen aber die ursprünglich auf den letzten Slot geplanten Faceless Enemy ein, die sich nicht viel anmerken ließen und ihre Rockshow einfach abspielten. Als die Band die Bühne verließ wollten es sich Rising Collide nicht nehmen lassen, doch noch ein kurzes Set zu spielen. Somit kamen alle Bands an die Reihe und Bands und Publikum kamen auf ihre Rechnung.

Die Siegerbands freuten sich über den Startplatz in der nächsten Runde, sie feierten miteinander und mit ihren Fans den Rest des Abends bis in die Morgenstunden.

Termine

01.September Wien, Escape Metalcorner
16.September Enns, Zuckerfabrik
22.September Wien, Viper Room
23.September Salzburg, Mark Freizeit.Kultur
30.September Wien, Escape Metalcorner

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.