Er spricht aus dem Herzen, singt mit ganz viel Kraft über die Suche nach Wahrheit

Nackt sein

Als mir die CD per Post zugeschickt wurde, war ich anfangs skeptisch, ob es sich nicht doch um einen weiteren Revolverheld-Abklatsch handeln würde. Glücklicherweise wurde ich hier eines Besseren belehrt. Die „Nackt-EP“, auf der 6 Tracks zu finden sind, überraschte mich so sehr, dass ich darüber schreiben musste. Es entstanden sofort lebendige Bilder in meinen Kopf und schuf jede Menge Inspiration für meine eigene Kunst. Eine Musik mit einem hohen Wiedererkennungswert. Mister Me spricht für sich und wir dürfen zuhören.

Nackt-EP Cover

Er spricht aus dem Herzen, singt mit viel Kraft über die Suche nach Wahrheit. Kraft, die er aus seiner Lebensgeschichte zieht, die von Musik begleitet in der niedersächsischen Provinz seinen Anfang nimmt. Klare Worte sind sein Ventil, Hip Hop sein Zuhause. Rap ist lange Zeit seine Leidenschaft und prägt seine Jugend bis zu dem Tag, an dem sich vieles verändert. Im Alter von 17 Jahren verliert er aufgrund einer Autoimmunkrankheit all seine Haare. Sein Leben steht Kopf, Mister Me fängt an, sich mit anderen Dingen auseinander zu setzen. Er schreibt emotionalere Texte, Texte, die nach Melodien verlangen. Er beginnt im Schreiben ein neues, positives Ventil zu finden. Heute ist Micha 25, sein Stil hat sich über die Jahre entwickelt. Er schreibt in deutsch, in seiner Muttersprache. Abstrakte und doch reale Bilder macht er zu seinem ständigen Begleiter.

Vor Jahren hörte ich einen weisen Mann sagen, „man sollte in der Sprache schreiben, in der man träumt„. Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht. Pure Wahrheit, alles andere wäre verfälscht und somit nicht echt.

Berührung

Melodisch und eingängig, intuitiv und emotional textet er aus dem Bauch heraus. Anfangs unsicher, ob seine Stimme seine Lieder tragen kann, zieht er sich allein zu Haus mit seiner Gitarre zurück, um seinen eigenen Klang zu finden. Unterstützt von seiner Band wagt er sich dann doch hinaus und bekommt auf der Bühne mehr als Applaus. Mit seiner unbändigen Energie fesselt er das Publikum, gibt sich den Zuhörern vollkommen nahbar hin. Er spürt den Boden unter den Füßen, verliert ihn aber nicht. Bis heute hat er sein Talent auf über unter hundert Konzerten unter Beweis gestellt. Er schreibt und schreibt. Mehr als fünfzig Lieder sind seitdem entstanden.

„Alles um mich herum fällt herab/ – ich bin nackt/ – tauche in meinen Takt/

Füll mein Herz wieder auf – ich bin nicht mehr hier/

steh, über den Dingen – will zurück zu mir/ – ich bin raus

Und alles um mich herum fällt herab/ – ich bin nackt/ – atme in meinen Takt/

Am 27. März 2015 erschien der Song „Nackt“ neben fünf weiteren auf seiner ersten, gleichnamigen EP. Dieses sehr persönliche Stück erzählt davon, neu anzufangen, aus einer Reizüberflutung auszubrechen und ganz bei sich selbst zu sein. Nackt sein ist hier das eigene Hinterfragen, die ersten Berührungen mit Musik als Geschäft, vor allem aber ein fast intuitives Schreiben und damit eine Art der Selbstreflexion. Ein Fallenlassen aller Schutzwälle, doch trotz oder gerade wegen dieser „Nacktheit“ findet man zu besonderer Stärke. Die eigenen Ängste an die Hand zu nehmen und daraus zu lernen, auch davon erzählt „Nackt“.

Ich schweb über den Dingen, also falls ihr mich sucht/ …

bin grad so weit oben, bin grad nicht gut zu Fuß/

Auch seine Liebeslieder klingen nicht billig und aufgesetzt, sondern einfach echt. Schwächen werden zugegeben und erlebte Emotionen werden schön verpackt. Pure Freude an der Musik und viel Gefühl sind der Schlüssel für die Hingabe, die der Singer/Singwriter in seine Werke legt. Ein Satz wie „Für dich fehlen mir die Metaphern, die es noch nicht gibt“ sind nur ein kleines verbales Beispiel für die Bilder über das Leben, die vorm inneren Auge des Hörers entstehen.

Live

Von den Live-Qualitäten überzeugt man sich am besten selbst, gute Musik übertönt Worte und beschreibt das, was nicht gesagt werden kann.

Tracklist

1:           Nackt (3:52 min)

2:           Ich Atme Für Dich (3:37 min)

3:           Feuer Frei (3:22 min)

4:           Ich Trinke Auf Dich (3:26 min)

5:           Puzzle (3:56 min)

6:           Auf Deiner Bühne (2:51 min)

Mister Me lässt die Zuhörer in sein Leben eintauchen und damit sehr nah an sich heran. Mister Me ist echt. Keine Fassade, keine Maske die er trägt. Er ist ganz er selbst und überzeugt genau dadurch. Er überwindet die eigenen Grenzen und lädt damit jeden ein, es ihm gleich zu tun.

Photocredit: Jaro Suffner

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.