Viper Room wurde zur Rock Zone
Songwriting
Arrangement
Show
Technik
3.8STERNE

Wie schon im letzten Jahr wurde im Jänner der Viper Room Vienna wieder zwei Mal im Monat zur Rock Zone. Am Donnerstag, dem 25. Jänner 2018 beehrten vier spannende Bands den Viper Room: Teufelsmühle, Fortnite, The Howling Muffs und Chaos Inside

Die Veranstaltungsserie wurde vom Viper Room selbst ins Leben gerufen, um jungen Rockbands die Möglichkeit zu geben, eine Clubbühne ohne finanziellen Aufwand zu bespielen, und damit der noch immer üblichen „Pay to Play“-Praxis entgegen zu wirken. Die Bands bekommen vorgedruckte Tickets zugeschickt, die sie an die Fans verkaufen können. Den erzielten Erlös dürfen die Bands komplett behalten. Obwohl nur 5 Euro im Vorverkauf verlangt wurden und einige Bands die erhaltenen Tickets sogar verschenkten, fanden sich bei der ersten Band, Chaos Inside, nur wenige Fans ein. Die 2013 gegründete Progressive Metal-Band hätte sich aber durchaus mehr Publikum verdient. Mag sein, dass es auch daran lag, dass Chaos Inside am Samstag vor Ecliptica und Demian in Mödling aufgeigten und somit das Publikum sich zwischen diesen zwei Gelegenheiten entscheiden musste. Jedenfalls brachte die dreiköpfige Band einen druckvollen Sound auf die Bühne. Nach einer Umbaupause betraten The Howling Muffs, die aus dem Mühlviertel angereist waren, die Bretter, die die Welt bedeuten. Sie waren in letzter Minute für Bluerof eingesprungen, die krankheitsbedingt absagen mussten. The Howling Muffs zauberten eine durchaus interessante Crossover-Show auf die Bühne, die sie stilmäßig als funkige Stonerrock-Musik, mit psychedelischen, melancholischen Elementen und progressivem Aufbau bezeichnen.

Dann füllte sich langsam der Viper Room für Fortnite. Die Band begeisterte die Fans mit Hard Rock-Songs aus der eigenen Feder, die auch Stilelemente aus Alternative Rock und klassischem Metal vereinten. Alles in allem eine überzeugende Show, mit der sie Werbung für ihre demnächst erscheinende erste Demo-CD machten. Danach war es Zeit für Teufelsmühle, die in zwei großen Bandcontests von sich reden gemacht haben. Denn gleich am Folgetag traten die (Deutsch-)Hard Rocker in der Szene Wien beim Playoff der Planet Festival Tour auf. Schon im Februar geht es weiter mit Auftritten von Teufelsmühle, da sie am 17. Februar beim Finale des SPH Bandcontest antreten und gleich darauf am 23. Februar im Kulturzentrum „Schmelze“ in Floridsdorf aufspielen werden.

Fazit

Auch bei dieser Rock Zone ist es dem Viper Room gelungen, vier interessante junge Rock- und Metalbands gemeinsam einen rockigen Abend gestalten zu lassen. Es ist immer schön, wenn die heimischen Clubs sich bemühen, junge Talente zu fördern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.