Die Wiener Band A Life A Song A Cigarette meldet sich nach kurzer Pause mit ihrem neuen Album zurück.Um die Wartezeit etwas zu verkürzen, gibt es mit ihrer neuen Single „Blindhearted“ bereits einen kleinen Vorgeschmack.

A Life A Song A Cigarette sind eine fünfköpfige Band aus Wien, die sich keinem Genre wirklich zuordnen lassen. Mit ihrem neuen Album „All That Glitters Is Not Gold“ gibt es erneut einen Einordnungsversuch ihrer Musik von „Alternative Country“ bis „Indie Americana“. Gegründet wurde die Band 2004 von Stephan Stanzel, gemeinsam mit Hannes Wirth, Philipp Karas, Martin Knobloch und Michael Knobloch.

Auf die Alben „Fresh Kills Landfill“, „Black Air“ und „Tideland“, das 2012 erschienen ist, folgt Anfang 2016 ihr viertes Album „All the Glitters Is Not Gold“. Erst vor kurzem haben A Life A Song A Cigarette ihre neue Single „Blindhearted“ veröffentlicht, die, wie das gesamte Album, von Wohnzimmer Records produziert wurde. Die Bandgründung liegt bereits zehn Jahre zurück und nun zeigen sie sich mit ihrer neuen Single von ihrer melancholischen Seite.

Die Single beginnt mit eindringlichen Klavierriffs, die für ein besonderes Feeling sorgen, und bereits am Anfang, wie sollte es anders sein, zündet sich die Hauptdarstellerin Sophie Aujesky im Video eine Zigarette an. Stephan Stanzel besingt am bodenliegend den Trennungsschmerz, der im Video fantastisch inszeniert wird. Zerschnittene Polaroids liegen am Küchentisch – die Bilder bewegen sich, zeigen eine Zeit, als in der Beziehung noch alles in Ordnung war, und bieten dazu einen tollen Effekt. Die anderen Bandmitglieder liegen ebenfalls am Boden und singen mit, was anfangs etwas sonderbar scheint, dem Ganzen aber ein außergewöhnliches Flair verleiht.
Die Melodie erinnert im ersten Moment vielleicht etwas an Sunrise Avenue, aber durch die ruhige und gelassene Stimme von Stephan Stanzel weist dann nichts mehr auf die finnische Band hin.

FM4 bezeichnet „Blindhearted“ als vielleicht beste Single der Wiener Band und sie wurden prompt zweifach für den FM4 Amadeus Award nominiert. Auf das neue Album „All the Glitters Is Not Gold“, das für den 29. Jänner 2016 angekündigt ist, müssen sich die Fans allerdings noch etwas gedulden. So viel kann schon einmal verraten werden: Das Album umfasst elf Songs und der Produzent Stefan Deisenberger hatte seine Finger im Spiel. Man darf also gespannt sein und wir werden das Album dann genau unter die Lupe nehmen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.