C’est la vie – Onk Lous drittes Kubavideo
Song
Video-Idee
Video-Produktion
3.8Sterne

Nach Ostern präsentierte Onk Lou gemeinsam mit Karmarama sein neuestes Musikvideo. Dieses Mal hat es den Song „C’est la vie“ getroffen – und wieder werden wir nach Kuba entführt.

Im Winter 2016/2017 reiste Singer/Songwriter Onk Lou gemeinsam mit seinem Manager und Karmarama-Boss Bernhard Kaufmann für mehrere Wochen nach Kuba. Ihren gemeinsamen Trip nutzen die zwei allerdings nicht, um am Strand zu liegen, Mojito zu trinken und Zigarre zu rauchen. Nicht nur dass Onk Lous offizielle Pressefotos in den Straßen Kubas entstanden, auf der Rundreise entstanden zudem mehrere Musikvideos zu dessen Debütalbum „Bogus“, das im April 2017 erschien.

Schon im Laufe der vergangenen zwölf Monate wurden aus diesen fruchtbaren Wochen die Musikvideos zu „In The Morning“ und „Drum Stick Move“ veröffentlicht – beide waren für Onk Lou ein voller Erfolg.
Nun folgt der dritte Streich aus den Kuba-Chroniken: „C’est La Vie“. Wieder werden wir in ein völlig anderes Setting entführt. Onk Lou und Kameramann, Regisseur und Produzent Bernhard Kaufmann zeigen uns die unberührte Natur Kubas. Gleich einem Naturfilm starten wir mit einem Schwenk über einen gigantischen Wasserfall in das Video und begleiten Onk Lou der voller guter Laune durch den Dschungel der Insel tänzelt. Später geht es mit dem passionierten Singer/Sonwriter zurück über die Dächer der nächtlichen Stadt und an den Hafen. Wir merken: Raucht Onk Lou eine Zigarre, hat er eine verblüffende Ähnlichkeit mit Fidel Castro – zumindest bei Dunkelheit.

Bernhard Kaufmann hat schon mehrfach – auch mit Videos für Granada und Olympique – bewiesen, dass er nicht nur ein guter Manager, sondern ebenso ein talentierte Musikfilmemacher ist. Dieses Mal fängt er die gute Laune und die imposante Landschaft Kubas ein. Ein gelungener dritter Teil aus der Kuba-Reihe des Kreativduos.

Onk Lou live

Natürlich ist es kein Zufall, dass das Video ausgerechnet jetzt erscheint. Stimmt es die Onk Lou-Fans doch zu gut auf die kommenden Sommerkonzerte ein, die Lou seit Anfang April durch Österreich und Deutschland führen.

06.04.2018 Dornbirn, Dynamo Festival (AT)
21.04.2018 Bremen, Jazzahead (DE) – solo
26.04.2018 Wien, Amadeus Award (AT)
09.06.2018 Wien, Red Bull Music Festival (AT)
10.05.2018 Furtwangen, La Brass Banda Support (DE)
11.05.2018 Obermettingen, La Brass Banda Support (DE)
12.05.2018 Malinska, Rock am Meer (HR)
18.05.2018 Attnang Puchheim, Pfingst Open Air (AT)
24.05.2018 Salzburg, Rockhouse Bar (AT) – solo
25.05.2018 Trosselsdorf, Gusenside Festival (AT)
26.05.2018 Oslip, C’est la Mueh (AT)
29.05.2018 Berlin, Kesselhaus (DE) – solo
30.05.2018 Hamburg, Knust (DE) – solo
01.06.2018 Hameln, Schlägermusik (DE) – solo
02.06.2018 Wien, Summerstage/Donaukanaltreiben (AT) – solo
30.06.2018 Gänserndorf, Sommerszene (AT)
13.07.2018 Grametschlag, Sound in da Pampa (AT)
14.07.2018 Mettersdorf, Viva La Pampa (AT)
21.07.2018 Dillingen an der Donau, Donauside Festival (DE)
28.07.2018 Mank, Beserlpark Festival (AT)
03.08.2018 Odenwald, Sound of the Forrest (DE)
04.08.2018 Deutschreutz, Wehr Rockt (AT)
25.08.2018 Eggenfelden, Gern Geschehen (DE)
08.09.2018 Wien, Rock am Campus (AT)
05.10.2018 Ried im Innkreis, KIK (AT)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.