Granada – Eine Pina Colada gegen den Regen
Song
Video-Idee
Umsetzung
Feeling
4.2Sterne

Ihre aktuelle Single „Pina Colada“ hält sich bereits seit mehreren Wochen in den Soundportal-Charts und erreichte zwischenzeitlich Platz 1. Jetzt präsentiert die Grazer Band das zugehörige Video.

Während der Regen gegen die Scheiben der Redaktion prasselt, veröffentlichen Granada endlich das langersehnte Musikvideo zu ihrem Sommerhit „Pina Colada“. Gerade recht um die trübe Stimmung ein wenig zu heben und den Glauben an die Möglichkeit eines zukünftigen Sonnenscheins nicht zu verlieren. Auch wenn man die von den hübschen Schwimmerinnen geschwungenen Schirme momentan ausschließlich zur Regenabwehr nutzen könnte und die Schwimmreifen dem Hochwasserschutz dienen würden, geht einem das Herz auf, wenn die ersten süßen Südsee-Klänge zu „Pina Colada“ erklingen.

„Sagst heiratst an Hawaiiana, mit am Hemd und gutem Karma.“

Thomas Petritsch – den meisten bekannt als Effi – lässt sich zu Anfang des One-Shot-Videos mit einem kleinen Schmunzeln auf den Lippen von einer Stewardess den namengebenden Cocktail servieren und singt die ersten Zeilen. Unter denen finden sich lyrische Leckerbissen wie: „Sagst heiratst an Hawaiiana, mit am Hemd und gutem Karma.“ Derartige Reime haben Granadas Songwriting schon bei den Vorgängersongs ausgezeichnet. Geradlinig, simpel, kreativ und auf den Punkt. Ohne zu viele Schnörkel, ohne sich selbst zu ernst zu nehmen. Die fünf lassen Bilder vor unserem inneren Auge entstehen und manchmal geben sie uns die einfachen Weisheiten des Lebens mit auf den Weg; ganz ohne Thematiken endlos zu zerkauen. Man denke an die grenzgeniale Zeile „Und manchmal ist das Leben auch nicht leicht, sondern schwer“ aus „Ottakring“.

Im Refrain haben auch Petritsch Bandkollegen ihren ersten Auftritt. Roland Hanslmeier, Jürgen Schmidt, Alexander Christof und Lukacz Custos beweisen mit ihren Outfits nicht nur eine Menge Humor, sondern auch viel Mut.
Im weiteren Verlauf des Videos entsteht ein durchchoreografiertes Tohuwabohu. Es wird gesungen, getanzt – inklusive Hula-Girls – und ganz offenbar auch sehr viel Spaß gehabt. Man kann sich nur ausmalen, welch ein spaßiges Chaos am Set geherrscht haben muss. Dort hielt übrigens Bernhard Kaufmann die Regie-Zügel in der Hand.

Hochwertige Ohrwürmer

Granada zeigen aktuell, wie man ganz unaufgeregt die aufregendsten Ohrwürmer des Landes fabrizieren kann. Dass die Choreografie gelegentlich nicht zu hundert Prozent sitzt und dem einen oder anderen ein kleiner Lachkrampf ins Gesicht geschrieben steht, macht das Video umso charmanter und lustiger. Mit der Unvollkommenheit des Videos liefern sie ein erfrischendes Gegenkonstrukt zu dem Hochglanz-Einerlei, das uns Tag für Tag propagiert wird.

Granada geben uns, was dem Sommer 2016 noch gefehlt hat: Einen Song, der über das Gehör in den ganzen Körper geht (und diesen bis mindestens Oktober auch nicht mehr verlassen wird), ein Video, das uns zum Grinsen bringt, und eine große Portion Sonnenschein. Da wird das Wetter zur Nebensache.

Einen kurzen Backstage-Blick zu den Dreharbeiten von „Pina Colada“ können wir hier erhaschen. Puls 4 hat die Band und ihre Filmcrew am Set besucht.

Granada im PARADOX Interview

Ihr wollte mehr über Granada erfahren? Dann seht euch unser Interview mit Thomas Petritsch und Lukacz Custos an:

Außerdem sind Granada ganz groß im aktuellen PARADOX vertreten. Hier geht’s zu allen Auslagestellen.

Granada live

Wenn ihr Granada live sehen wollt, habt ihr am 12. August 2016 am Free Open Air in Taiskirchen im Innkreis und am 3. September am Nuke Festival in Graz die Möglichkeit.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.