„Dekadance“ ist die dritte Videoauskopplung aus Skeros Album „Der Riese im Glashaus“

Seit gut einen Monat hat Skero ein neues Album am Start. Nach seinem Debütalbum aus dem Jahr 2009 Memoiren eines Riesen, auf dem sich der damalige Sommerhit „Kabinenparty“ befindet, legt der Wiener jetzt mit einer zweiten Soloplatte nach. Der Riese im Glashaus, so der Titel des Albums, welches insgesamt 21 Tracks beinhaltet. Drei Singles davon wurden auch schon als Video ausgekoppelt. Neben „Gfrei di“ – Skeros Sommerhit aus dem letzten Jahr, „Stur“ – einer Single die zeitgleich mit dem Album präsentiert wurde, hat jetzt mit „Dekadance“ – ein dritter Song ein Video verpasst gekriegt.

Auf „Dekadance“ hat Skero einen prominenten Feature-Partner, kein geringerer als der hochtalentierte Crack Ignaz ist auf dem Song vertreten. Nicht nur sein Part auf Skeros Song, auch sein aktuelles Album Kirsch wird aktuell von vielen Seiten mit Lob überschüttet, und das zurecht.

Das Video zu „Dekadance“ kann sich auch gut sehen lassen, ganz dekadent ist es nämlich auf den Austrian Amadeus Music Awards entstanden. Dort feiert Skero mit ziemlich vielen bekannten Gesichtern den Abend – Herbert Grönemeyer, Nazar, der Nino aus Wien, Michael Ostrowski und Manuel Rubey sind nur einige Beispiele dafür.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.