Auch heuer wurde in der oberösterreichischen Gemeinde Schlierbach wieder ein hochkarätiges Line-Up zusammengestellt. Einmal mehr im Fokus: Österreich. Am 14. und 15. Juli treffen einige der angesagtesten österreichischen Acts zusammen, um beim Rock im Dorf 2017 groß aufzuspielen.

Bereits zum 13. Mal findet das Rock im Dorf statt. Gerade in diesem Jahr erscheint ein Besuch am idyllischen Kremsufer fast unausweichlich. Wer sich von der sommerlichen Stadthitze nahezu erdrückt fühlt und eine charmante, kleinere Festival-Alternative sucht, begibt sich am Besten in die Provinz Schlierbach.
Den Veranstaltern ist es „ein großes Anliegen, den ländlichen Raum, der so viel mehr an Kultur zu bieten hat als auf den ersten Blick angenommen, weiter zu beleben, eine breite Zielgruppe anzusprechen und eine reichweitenstarke kulturelle Plattform zu bieten.“

Der ländliche Raum beim Rock im Dorf zeigt sich auch dieses Jahr sehr lebendig, wenn man einen Blick auf das Line-Up wirft.
Bevor das musikalische Programm am Freitag eröffnet wird, gibt es am Donnerstag, den 13. Juli, einen Kabarettabend mit der Austrofred Academy.

Line-Up Freitag

Obwohl der genaue Time-Table erst in Kürze veröffentlicht wird, darf man sich am Freitag auf die Shows von KünstlerInnen wie Alex The Flipper, Petrol Girls (UK), Arne und die Anderen, Witchrider und MOTSA freuen. Die in Linz geborene Pop-Nachwuchshoffnung Mavi Phoenix gibt es ebenfalls am Freitag zu hören, welche als Support-Act von Bilderbuch durch Deutschland tourt. Als vermutlichen Abschluss des Vorabendprogramms wird die Wiener Indie-Pop Band, Farewell Dear Ghost, die Bühne betreten, die vor wenigen Tagen ihre neue Single „Pink Noise“ veröffentlichten. Den Abend als Headliner beschließt die Electronic-Pop Band Leyya, 2017 mit einem Amadeus Award ausgezeichnet und der fast schon legendäre, selbsternannte „König der Alpen“, Crack Ignaz.

Line-Up Samstag

Am Samstag treten erneut neun KünstlerInnen auf, die den Besuchern einen weiteren erstklassigen Festivaltag bescheren. In Sachen Genrevielfalt ist den Veranstaltern ebenfalls einiges gelungen. Die Crew von FM4 Unlimited mit DJ Functionist und Davi dB begeben sich aus dem Radiostudio ins Grüne zum Rock im Dorf und präsentieren ihr DJ-Set, genau so wie der „Local Hero“ DJ Chri5i. Im Laufe des Tages bringen The Crispies Grunge und Rock ’n‘ Roll auf die Bühne. Singer/Songwriter Onk Lou & The Better Life Inc. sowie das Duo Cari Cari verzieren den zweiten Festivaltag mit ruhigeren Klängen. Der Salzburger Rapper Schreibsta & die Buben und die Oberösterreicher Texta ergänzen das Festival mit zwei weiteren Genren, dem Hip-Hop und Rap. Den Schlusspunkt vom Samstags Line-Up setzen Der Nino aus Wien und Granada mit viel Wiener-Lied und Mundart Elementen.

Den Rock im Dorf Trailer gibt’s hier:

Als Green Event ist das Rock im Dorf vom Klimabündnis Oberösterreich ausgezeichnet. Eine ressourcenschonende, umweltfreundliche Gestaltung des Festivals ist den Veranstaltern mindestens ein ebenso großes Anliegen, wie den ländlichen Raum mit viel Kultur zu beleben. Für alle Bahnreisenden werden Shuttlebusse zur Verfügung gestellt, wobei der Bahnhof Schlierbach ohnehin nur 15 Gehminuten vom Festivalgelände entfernt liegt.

Tickets gibt es bei Ö-Ticket und auf der offiziellen Webseite von Rock im Dorf. Ein 3-Tages-Kombi-Ticket (Festivalpass, Kabarettabend, Camping) erhält man um äußerst faire 55.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.