Ein Festival für den Austausch von großen und kleinen Gedanken, für lautes Lachen und leise Glücksmomente. Das Rostfestival lädt wieder ein vom Mittwoch, dem 17. August bis zum Sonntag, dem 21. August zu Musik, Kunst und allem was das wilde, freie Herz begehrt.

In leer stehenden Häusern zu campen oder ein Radrennen in einer verlassenen Shoppingmeile zu veranstalten hört sich nach einer Zombieapokalypse an . Ein bisschen anarchistisch im positiven Sinne geht es beim Rostfest in Eisenerz wohl zu, ansonsten hat es jedoch wenig bis gar nichts mit einem Weltuntergangsszenario á la George A. Romero zu tun. Im Gegenteil – dem von Abwanderung betroffenen Eisenerz wird vom 17. bis zum 21. August wieder vor Freude und Energie übersprudelndes Leben eingehaucht.

Café Racer und Kino an Häuserwenden

rostfest_190815_web_©saschapseiner_3

(c) Sascha Pseiner

Das Programm des Rostfests ist heuer wieder vollgepackt mit Highlight, wundersamen Besonderheiten und vor Funken knisternden Ah-und Oh-Momenten. Neben DJs, Livebands, Vernissagen, Diskursen, Rundgängen und einem bunten Programm für Kinder ist jeden Tag für Trubel gesorgt. Weil das Rostfest alles ein bisschen anders macht, findet man im Programm natürlich immer wieder Perlen, über die man bei anderen Festivals wohl kaum stolpern würde. Da gibt es zum Beispiel die Bike-Show der etwas anderen Art der Titan Motorcycle Company, bei der „Café Racer, Bobber, Flat Trackers, Scrambler sowei klassische Bikes und andere undefinierbare Zweiräder“ vereint werden. Es werden leblose Häuserwende bei der Kurzfilmwanderung Street Cinema aus dem Dornröschenschlaf wachgeküsst. Und dann gibt es da unter anderem noch die Performance „Zaubereisen – Aufstand im Erzland“ der Vitamins of Society, die 2004 in Moskau gegründet wurden und sich heuer in ihrer Darbietung mit den Themen Krieg, Frieden und Liebe beschäftigen.

Auch das Urban-Camping wäre nicht, was es ist, wenn es dabei einfach nur ums Schlafen ginge. In und um die leer stehenden Häuser gibt es die Möglichkeit zum Yoga, Feuerspiele zu bewundern, in Hängematten die Seele baumeln zu lassen, und, und, und… Plätze für das Urban-Camping können übrigens unter urbancamping@rostfest.at gebucht werden.

Rostanteil für ein nachhaltiges Rostfest

rostfest_230815_web_©saschapseiner_27

(c) Sascha Pseiner

Der Eintritt am Rostfest ist und bleibt wie gehabt frei, um allen eine Teilnahme am Festival zu ermöglichen und einen von soziale Stellungen und Verdienstgrenzen unabhängigen Austausch am Festival zu realisieren. Wer jedoch einen Beitrag zur Finanzierung des Festivals leisten kann und möchte, kann dies mit dem Erwerb von sogenannten Rostanteilen tun. Durch den Kauf der freiwilligen Eintrittskarte erhält man die Möglichkeit einen von vielen Preisen zu gewinnen. Außerdem bekommt man für einen Rostanteil heuer erstmals ein fesches Festivalbändchen. Rostanteile gibt’s direkt beim Festival, im Sunsetstar in Graz oder im Tourismusinformationsbüro beziehungsweise in der Erzhoamat in Eisenerz.

Merken

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.