Entdeckt die Perlen der österreichischen Musikszene – bevor es alle anderen tun!

Sommerzeit ist Festivalzeit – und auch dieses Jahr ist das Hafen Open Air wieder mit von der Partie. Das seit 2006 jährlich stattfindende Festival ist ein wahres „El Dorado“ für alle, die gerne neue heimische Bands entdecken und eine tolle Plattform für neue Acts, die endlich einmal ein größeres Publikum erreichen wollen. Die Idee zum Event entstand daraus, dass das ehemalige Hafenverwaltungsgebäude in Wien-Simmering als Proberäumlichkeit für diverse lokale Bands eingesetzt wurde, die sich zwar toll anhörten, aber selten das „Licht der größeren Bühnen“ entdecken konnten. Und da solche interessanten Acts selbstverständlich mehr als nur ein Geheimtipp hinter verschlossener Proberaumtür bleiben sollen, werden jedes Jahr keine Mühen gescheut, um sie dem lokalen Publikum auf mehr als ansprechende Weise zu präsentieren. Im Gegensatz zu vielen anderen Festivals, die so einiges an Eintrittsgeldern verlangen, ist das Hafen Open Air absolut gratis! Trotz Besucherzahlen, die fast schon die 20.000-Marke sprengen, können Musikliebhaber und Feierwütige das Live-Event absolut kostenfrei genießen – und auch für das leibliche Wohl wird auf vielfältige Weise gesorgt sein.

„Heraus aus dem Proberaum, hinauf auf die Bühne“

Auch wenn das Hafen Open Air seinen Fokus auf die Förderung neuer Talente legt, sind auch immer wieder etablierte Acts vertreten – in diesem Jahr beispielsweise unter anderem die „Spider Murphy Gang“. Die Vielfalt macht’s und ermöglicht auch diesen Festivalspaß für alle Besucher, egal ob jung, alt, Hipster oder Rockfan. Wichtig ist in diesem Fall allerdings nicht nur das Band-Line-up, sondern auch die Location: Das Hafengelände grenzt an den „Friedhof der Namenlosen“ und bietet den Festivalbesuchern und Musikern eine ideale und stimmungsvolle Kulisse mit Naturtouch, die in dieser Form wohl selten anzutreffen ist.

Wer, Was, Wann und Wo?

Das Hafen Open Air findet am 14. und 15. August statt und da es ja wie gesagt kostenlos ist, fällt die oft umständliche Ticketbeschaffung aus. Obwohl es einige Parkplätze gibt, empfiehlt es sich, den angebotenen Shuttleservice zu nutzen, der euch zur Festival-Location, dem Albener Hafen bringt. Ihr wollt wissen, welche Bands im Detail dabei sind?  Das Line-Up für beide Tage sieht wie folgt aus:

Freitag

13:30 Cil City
14:30 Harry Wetterstein
15:30 Blend
16:30 Manuel Stemp
17:30 Matt Valentine
18:30 Johannes Sumpich
19:30 Virginia Ernst
21:00 Ulli Bäer+the Boyz From Hairnoize
22:30 Stefanie Werger + Band

Samstag

13:00 Lost Compadres
14:00 Philipp Griessler + Band
15:00 Re***cp
16:00 Bändscheibenvorfall
17:00 Mel Verez+gordopac
18:00 Solidtube
19:30 Erwin Bros + Band
20:30 Lichtwärts
22:00 Spider Murphy Gang

Und wie es im letzten Jahr auf dem Festival abging, das sehr ihr hier:

Fotocredit: Hafen Open Air – Facebook

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.