Am 25. Oktober 2015 werden beim Heidenfest im Gasometer Wien unter anderem Die Apokalyptischen Reiter, Korpiklaani und Finntroll mächtig Gas geben.


Wärmt schon einmal eure Nackenmuskulatur auf und haltet euch den 25. Oktober 2015 frei: Es steht nämlich wieder das Heidenfest im Gasometer Wien auf dem Programm. Das Spektakel im Zeichen des Black- und Folk Metal ist gemeinsam mit dem Paganfest im Frühjahr seit 2008 fest im Plan der österreichischen Metalszene verankert. Auch heuer lässt das Lineup keine Wünsche offen. In Wien dürfen wir uns sogar auf eine der sechs Extended Shows freuen, bei denen zusätzlich Finntroll und Hämatom die Bühne verwüsten werden. Als Headliner gastieren Die Apokalyptischen Reiter gemeinsam mit Korpiklaani, dicht gefolgt von Varg, Skyforger und Winterstorm, in der österreichischen Bundeshauptstadt. Diese gebündelte Kraft sollte man sich demnach nicht entgehen lassen.

Der letzte Ritt und neue Klänge

Nach einer 20-jährigen Karriere wird das Heidenfest für Die Apokalyptischen Reiter vorerst die letzte große Tour sein. Nach unzähligen Headliner-Shows und Auftritten auf Festivals wie dem Wacken Open Air, dem Download Festival oder dem Summerbreeze haben die Reiter eine Pause auf unbestimmte Zeit ab dem Jahr 2016 angekündigt. Erfreulich ist, dass sie uns nicht ohne ein paar anständige letzte Shows im Regen stehen lassen werden. Ihre Headliner-Funktion am Heidenfest zählt mit Sicherheit zu den bedeutendsten dieser letzten Shows.

Wer Die Apokalyptischen Reiter noch bis zum letzten Tag begleiten möchte, der hat in Graz am 7. November 2015 die Gelegenheit, mit den Größen des Black Metal im Jugendkulturzentrum Explosiv zu feiern. Nach ihrer dreitägigen Konzertreihe mit dem Titel „Das letzte Abendmahl“ von 25.- 27. Dezember 2015 in Jena, Deutschland, ist dann aber voraussichtlich Schluss für einige Zeit. Zu hoffen bleibt jedenfalls auf eine baldige Rückkehr.

Die Co-Headliner Korpiklaani waren zum ersten Mal 2012 im Rahmen des Heidenfests auf Tour. Wie auch vor drei Jahren haben sie heuer wieder ein neues Album mit im Gepäck. „Noita“ heißt das neue Werk, was auf Deutsch so viel wie „Hexe“ bedeutet. Damit werden die Folk Metaller aus Finnland bestimmt den ein oder anderen Hexentanz ins Gasometer zaubern. Mit der Single-Auskopplung namens „Lempo“ könnt ihr euch bereits darauf einstimmen.

Das Zuckerl für Wien

poster2015

Wien darf sich auf die Extended Show mit Finntroll und Hämatom freuen.

Die österreichischen Fans haben die besondere Ehre, eine Extended Version des Heidenfests genießen zu dürfen. Unter anderem wird Finntroll eine der beiden Bands sein, die nur in dieser verstärkten Variante dabei sein werden. Sie waren bereits bei der ersten Ausgabe des Heidenfests in Wien am Start und bescherten uns auch 2011 wieder einen Besuch. Nun werden sie zum dritten Mal in diesem Rahmen das Gasometer in ein Schlachtfeld verwandeln. Die schlagkräftige Mischung aus Black- und Folk Metal aus Finnland kennt das Heidenfest also seit seinen Anfängen und wird bestimmt kein Genick verschont lassen.

Das zweite Schmankerl kommt aus Deutschland und nennt sich Hämatom. Seit 2004 sind sie in ähnlichem Stil wie Die Apokalyptischen Reiter unterwegs und nennen bereits fünf Studioalben ihr Eigen. Sie sind vor allem für ihre Coverversionen von diversen Songs aus anderen Genres bekannt, wie zum Beispiel „Remmidemmi“, im Original von Deichkind, oder „Bilder im Kopf“, im Original von Sido. Es finden sich aber auch sozialkritische Eigenkompositionen und Märchenverarbeitungen unter ihren Liedern. In Wien konnte man die Band bereits ein paar Mal live erleben, das Gasometer werden sie am 25. Oktober 2015 aber zum ersten Mal bespielen.

Aufwärmphase

Richtig in Schwung gebracht wird man beim diesjährigen Heidenfest von Varg, Skyforger und Winterstorm. Varg, die ihren Stil kreativ als „Wolf Metal“ bezeichnen, brachten erst vor kurzem eine teilweise umstrittene EP namens „Rotkäppchen“ heraus. Wer sich selbst von dem Produkt, das es übrigens im DinA5-Format als Märchenbuch zu erstehen gibt, überzeugen möchte, der hat beim Heidenfest die beste Gelegenheit dazu. Auch Skyforger aus Lettland haben ein neues Album im Gepäck, „Senprusija“. Durch die Pagan- und Folk Metal Mischung fügen sie sich hervorragend in das restliche Lineup ein. Winterstorm aus Deutschland haben zwar keine neue Scheibe dabei, aber sind gerade am Werk, eine solche zu produzieren. Beim Heidenfest darf man sich daher vielleicht schon auf die eine oder andere Kostprobe freuen.

Karten für das Heidenfest am 25. Oktober 2015 im Gasometer Wien gibt es hier.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.