Das Festival geht nun in Runde 18 und wird somit erwachsen. Mit dabei sind wie immer die Größen aus dem deutsch- und englischsprachigen Hip Hop.

Kaum ein anderes Hip Hop-Festival im deutschsprachigen Raum, ist so beliebt wie das Splash Festival. Heuer feiert es seinen 18. Geburtstag und wird somit endlich erwachsen. Seit 1998, damals noch mit ca. 1300 Besuchern, begeistert das Splash Jahr für Jahr mit den größten Rappern des Landes. Einer von denen, die heuer auftreten war auch damals schon dabei, Afrob ist und bleibt der Rap-Dino und feiert heuer mit Samy Deluxe als ASD ein Comeback. Das Splash, welches vom 10.-12.Juli heuer nun zum siebten Mal in Folge in Ferropolis stattfindet, erfreut sich so großer Beliebtheit, sodass es bereits vier Monate zuvor ausverkauft ist. Kommen wir nun zu einem kleinen Überblick des Line-Ups.

Ein beeindruckendes Line-Up

Das Festival bietet so vielen Musikern eine Bühne, dass es schon fast einfacher wäre, die Musiker aufzuzählen, die nicht daran teilnehmen. Wagen wir trotzdem einen Versuch. Aus der deutschen Rapszene freut man sich bestimmt sehr auf Marsimoto. Er schafft es immer, durch aufwendige Shows das Publikum zu begeistern, außerdem kommt einen knappen Monat zuvor sein neues Album „Ring der Nebelungen“ auf den Markt, ein guter Zeitpunkt also. Einer, der noch mit seinen Auftritten zu begeistern weiß, ist Kool Savas. Sein letztes Album „Märtyrer“ stammt zwar noch aus 2014, allerdings gehörte es da zu einem der besten Alben des Jahres. Dasselbe gilt für Haftbefehl, auch seine letzte Platte „Russisch Roulette“ gehörte im letzten Jahr zu den besten Alben, wir sind auf seinen Auftritt gespannt.

Splash Zuschauer

Publikum Splash

Eines der meist erwarteten Alben im Jahr 2015 ist das von Genetikk, „Achter Tag“ erscheint bereits bald, am 08.Mai. Es wird auch das Album sein, das sie am Splash präsentieren werden. Lange auf eine neue CD warten auch schon die Fans von MoTrip, allerdings gibt es für dieses noch kein Release-Datum. Trotzdem zählt MoTrip sicherlich zu den Musikern, auf die man sich beim Splash besonders freut, denn vielleicht gibt es neues Material aus seiner kommenden Platte zu hören. Neues Material gibt es bereits von den Orsons zu hören. Ihr letztes Album „What’s goes“ war ein großer Erfolg und wird auch beim Splash gespielt werden.

Musiker aus aller Welt

Blicken wir nun auf den englischsprachigen Hip Hop, auch hier gibt es eine Menge Künstler für die es sich alleine lohnen würde, das Splash zu besuchen. An vorderster Front findet man mit Nicki Minaj eine Musikerin, die es schafft zu polarisieren. Ihr letztes Album „The Pinkprint“ stammt aus dem Dezember des Vorjahres und verkaufte sich mehr als 500.000. Mal weltweit. Weiter geht es mit PRhyme, bestehend aus DJ Premier und Royce Da 5’9“. Letzterer dürfte den meisten aus dem Jahre 2011 bekannt sein, als er mit Eminem das Bad meets Evil Album „Hell: The Sequel“ veröffentlichte. PRhyme releaste Ende letzten Jahres das gleichnamige Album „PRhyme“, dieses wird auch Programm am Splash sein.

Das weitere Line-Up

Diese kleine Auswahl zeigte schon wie hochkarätig das Splash Festival heuer besetzt ist, hier gibt es jetzt noch eine kleine Liste mit Namen, die ihr auf keinen Fall verpassen solltet.

Prinz Porno Lance Butters Danny Brown
Chefket Ali As A$AP Rocky
Inglebirds eRRdeka Pusha T
Megaloh Damion Davis Joey Bada$$
Credibil Zugezogen Maskulin Remi
Favorite Flatbush Zombies Logic
Said Freddie Gibbs Rustie
Karate Andi Vince Staples The Underachievers

Weitere Infos zum Splash findet ihr hier

Fotocredits: Robert Winter

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.