Am 6. Mai 2017 geht das Feel the Noise Festival zum vierten Mal über die Bühne. Mit Lacuna Coil, Any Given Day und Deadlock ist der Erfolg garantiert.

Für die vierte Ausgabe des Feel the Noise Festivals hat der Österreichische Rock- und Metalverein „Bandmeetsband“ sich ordentlich ins Zeug gelegt. An nur einem Tag, dem 6. Mai 2017, werden 15 Bands aus Österreich, Deutschland, Italien und der Slowakei die Mehrzweckhalle in Trofaiach, Steiermark, zum Beben bringen. Das metallische Spektakel verteilt sich auf zwei Bühnen, die Noise Stage und die Gain Stage. Einlass ist bereits um 13:30 Uhr, die 15 Bands müssen ja auch alle ihre faire Spielzeit erhalten, um die Fans angemessen begeistern zu können. Fest steht, dass die Erwartungen an das Festival mit Main Acts wie Lacuna Coil, Any Given Day und Deadlock, aber auch lokalen Highlights wie Visions of Atlantis und Cannonball Ride nach diesem Event erneut hochgeschraubt werden.

Highlights aus den Nachbarländern

Die Headliner am diesjährigen Feel the Noise Festival stammen aus Italien: Lacuna Coil. Die alternative Metalformation rund um die Stimmgewalten Cristina Scabbia und Andrea Ferro veröffentlichte erst vor einem Jahr ihr aktuelles Album „Delirium“, mit dem sie es sogar auf Platz 1 der Italian Vinyl Records schaffte. Wer sich diese Band nicht entgehen lassen möchte, sollte auf jeden Fall zum Feel the Noise aufbrechen: Die Show im Rahmen dieses Festivals ist heuer der einzige Österreichauftritt von Lacuna Coil.

Running Order (c) Bandmeetsband

Kräftig angeheizt wird das Publikum unmittelbar davor von Any Given Day und Deadlock aus Deutschland. Any Given Day bespielen erst seit fünf Jahren die Bühnen Europas und sind aus der Metal-Landschaft nicht mehr wegzudenken. Spätestens mit ihrem 2016 veröffentlichten Album „Everlasting“, für das sie sogar Matthew K. Heafy von Trivium gewinnen konnten, haben sie sich einen Platz auf dem Podest redlich verdient. Deadlock bringen bereits etwas länger ihre Fans zum Jubeln: Die Band feiert heuer ihr 20-jähriges Bestehen. Die Melodic Death Metal Band, die regelmäßig auf weibliche Clear Vocals als Unterstützung setzt, ist für ihre angriffslustigen und starken Songs bekannt. Dem Abfeiern sollte hier also nichts im Wege stehen.

Lokalaugenschein

Der Österreichische Rock- und Metalverein trägt seinen Namen aber nicht ausschließlich, um Staracts aus den benachbarten Gefilden an Land zu ziehen. Auch beim vierten Feel the Noise Festival wird auf heimische Künstler großer Wert gelegt. So bespielen neben internationalen Größen auch sieben österreichische Acts die beiden Bühnen; und diese können sich eindeutig sehen lassen. Visions auf Atlantis geben hierbei mit ihrem fulminanten Symphonic Metal Sound den Ton an, dicht gefolgt von den Mosh’n’Rollern Cannonball Ride. Außerdem dabei sind die Thrash Metaller Darkfall, Heavy Rocker Force, Metalcore von Levitate, Melodic Hard Rock von Ebony Archways und deutschsprachiger Metal von Senntus.

15 grandiose Gründe also sich am Samstag, dem 6. Mai, auf in das obersteirische Trofaiach zu machen und so richtig abzufeiern. Tickets sind um 33 Euro hier zu erhalten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.