Panarium – Musik wirkt!

Panarium – Musik gegen Armut!

Panarium Team

Salomea Krobath, Lisa Flora Amon, Katharina Nora Bruhn und Fanny Zerz, die Initiatorinnen des Panarium

Mit dem ehrwürdigen Ziel, Menschen in Not zu helfen, wurde der Panarium Verein für Musik, Kunst und Kultur und das jährliche gleichnamige Benefizmusikfestival bereits vor vier Jahren, von vier Studentinnen, ins Leben gerufen. Ein wohltätiger Verein, der die Kraft und die Freiheit der Musik nutzt, um Awareness und finanzielle Hilfe für soziale Projekte namhafter Organisationen zu generieren.
Dieses Jahr wird das neunerhaus in Wien unterstützt, welches für Obdachlose eine medizinische Versorgungsstelle, sowohl für den Menschen, als auch für das Tier, bietet. In den letzten Jahren unterstützte man schon Projekte wie das indische „Shakti Project“ , das Straßenkinder in Pushkar, Rajasthan betreut und ihnen eine Schulausbildung ermöglicht. Darüber hinaus wurde auch die Organisation „Asyl in Not“ unterstützt, die unentgeltlich Rechtsbeistand für politisch verfolgte AusländerInnen leistet. Aber auch die weltbekannte Organisation Unicef hat sich Panarium bei der Hilfe für das Horn von Afrika zugewendet. Man kann sich beim Panarium Benefizmusikfestival sicher sein, dass für gute Unterhaltung gesorgt wird und man allein mit dem blossen Erscheinen (und natürlich einer kleinen Spende) etwas Gutes tut.

Vielfältiges Aufgebot

Eine große Auswahl an facettenreichen Künstlern, Bands und DJ’s treffen hierbei aufeinander und performen allesamt für den guten Zweck. Die Musikgenres beim Panarium reichen von Jazz und Soul, Hip-Hop und Deep House bis hin zu Blues und Swing. Hier ist garantiert für jeden etwas dabei. Das Festival ist heuer vom 9. bis 10. April. Es besteht also noch die Chance sich heute dort im Cafe Leopold im Wiener Museumsquartier einzufinden.

11132105_10153259906613653_1346117949_o

Panarium Tag 1 im Cafe Leopold

Alle Infos findet ihr auf: panarium.at

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.