In gut einem Monat ist es wieder so weit – am 3. September 2016 findet das zwölfte Nuke Festival in Graz statt. Mit dabei: Die Fantastischen Vier, Granada und Frank Turner.

Das Nuke-Festival bleibt seiner Ein-Tages-Tradition treu: Am 3. September wird am Messegelände in Graz wieder gerockt, gefeiert und getanzt. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr hatten die Veranstalter für das Jahr 2016 ursprünglich vorgesehen, das Festival auf zwei Tage auszudehnen – eine Idee, die letztendlich daran scheiterte, dass für den ersten der beiden Festivaltage kein passender Headliner gefunden werden konnte. Eine Neuerung gibt es aber dennoch: Zum ersten Mal wird es eine zweite Bühne geben, sodass am 3. September insgesamt 21 Acts auf zwei Bühnen für Festivalstimmung sorgen.

Alle Facetten der Popmusik

Wie schon in der Vergangenheit deckt das Nuke Festival auch in diesem Jahr wieder alle Facetten des Pop ab. Ein bisschen Hip-Hop hier, ein paar Gitarrenriffs da, ein guter Schuss Elektrobeats – und fertig ist ein Line Up, das hinsichtlich seiner Vielfalt alles abdeckt, was die kontemporäre Popmusik zu bieten hat.

Die Fantastischen Vier (DE)

Seit mehr als 25 Jahren gehören Die Fantastischen Vier zu den Größen des deutschsprachigen Hip-Hops. Daran, in den Altersruhestand zu treten, denken Smudo, Thomas D, Hausmarke und And.Ypsilon aber noch lange nicht: Auf dem Nuke Festival werden die vier Stuttgarter beweisen, dass sie noch lange nicht zum „alten Eisen“ gehören.

Granada (AT)

Gerade eben erst haben uns Granada mit dem Musikvideo zu ihrem Sommerhit Pina Colada in die Südsee entführt. Mit ihrem Auftritt auf dem Nuke Festival holt uns die Band um Sänger Thomas Petritsch nun zurück in die Steiermark – und wir sind kein bisschen traurig darüber.

Frank Turner & The Sleeping Souls (UK)

Seit der Veröffentlichung seines fünften Studioalbums,„Tapedeck Heart“, im Jahr 2013 gehört Frank Turner zu den ganz Großen. Mit seinem Nachfolgealbum möchte der Singer-Songwriter mit der rockigen Stimme allerdings noch einmal ganz von vorne anfangen: Fast ausnahmslos live und in nur einem Take eingespielt erweckt „Positive Songs For Negative People“ den Eindruck eines Debütalbums. Begleitet wird der Brite im Studio wie auch auf Tour von seiner treuen Backingband The Sleeping Souls.

Mavi Phoenix (AT)

Marlene Nader alias Mavi Phoenix schreibt eigene Songs, seit sie zehn Jahre alt ist. Mit ihrem Sound bewegt sich die Wahl-Wienerin irgendwo zwischen Hip-Hop und Pop. Ihre in Eigenregie produzierte „My Fault“-EP steht auf ihrer Website kostenlos zum Download bereit.

Mit dabei sind außerdem: The 1975 (UK), Philipp Poisel (DE), Annenmaykantereit (DE), Fritz Kalkbrenner (DE), Camo & Krooked (AT), , SDP (DE), Hoodie Allen (US), 5/8erl in Ehr’n (AT), Digitalism (DE), HVOB (AT), Die Orsons (DE), Alex Vargas (DNK), DAWA (AT), Dero & Klumzy (UK/AT), Farewell Dear Ghost (AT), Gudrun von Laxenburg (AT) und Nihils (AT).

Nuke 2016 – Tickets

Wer noch Karten für das Nuke Festival 2016 sucht, wird bei Oeticket fündig.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.