Das Hurricane-Festival ist eines der populärsten Festivals Deutschlands und hat eine bewegte Geschichte, sowie viele große Namen vorzuweisen …

Das Hurricane Festival ist neben Rock am Ring, Rock im Park und dem Southside Festival eines der populärsten Festivals Deutschlands und erfreut jedes Jahr wieder mehr als 70.000 Besucher. Bereits 1973 fand der Vorläufer des im norddeutschen Scheeßel stattfindenden Hurricanes unter dem Motto „Es rockt in der Heide“ statt und konnte damals mit Acts und Künstlern wie Lou Reed, Chicago und Chuck Berry begeistern. Vier Jahre später, im Jahr 1977, nannte sich das Ganze dann schon „First Rider Festival“, fand aber ein jähes Ende, als der Festivalveranstalter samt Festivalkasseninhalt verschwand und wütende, nicht bezahlte Sicherheitsmitarbeiter auf der Stelle ihren Dienst „quittierten“. Zudem waren viele Bands aufgrund der zum Teil nicht gezahlten Anreisefinanzierung gar nicht erst in die norddeutsche Stadt gekommen, was die Musikfans dementsprechend in Rage versetzte und zu beträchtlichem Sachschaden führte. Der kleine Ort Scheeßel versank im Chaos, so dass der damalige Bürgermeister der Stadt beschloss, keine derartigen Musikveranstaltungen mehr zu dulden.

Hurricane 2.0 – jetzt geht’s erst richtig los!

Unter der Leitung eines neuen Bürgermeisters wurde Scheeßel 1997 wieder erlaubt, große Musikfestivals zu veranstalten – und die Veranstalter konnten gleich mit der Créme de la Créme des Musikbusiness punkten: Neben INXS, den Cardigans, Primus und Sheryl Crow waren auch Rammstein unter den Künstlern, die sich auf dem ersten offiziellen Hurricane „die Ehre gaben“. Das Festival setzt prinzipiell auf einen bunten Mix aus Rock, Pop, Elektro und Hip Hop, und gibt dabei bekannten sowie unbekannteren Acts die Möglichkeit, sich auf seinen Bühnen zu beweisen – eine Strategie, die aufgeht und sich an konstant hohen Besucherzahlen belegen lässt.

Wer spielt dieses Jahr auf dem Hurricane?

Und jetzt zu den Fragen aller Fragen – wer spielt diese Jahr auf dem beliebten Festival? Auch dieses Jahr haben die Hurricane-Veranstalter keine Kosten und Mühen gescheut, euch mit den heißesten Acts der Musikszene zu versorgen. Neben den Indie-Heros von Placebo, Alt-J und Black Rebel Motorcycle Club spielen unter anderem die Elektro-Urgesteine Bookashade, Marteria, the Glitch Mob, Alle Farben, der kanadische Über-DJ Deadmau5 und viele, viele mehr. Lasst euch einfach überraschen und vom 19. bis 21. Juni 2015 vom Hurricane „wegfegen“ – es lohnt sich! Siehe hier:

HARD FACTS

Wann? 19. – 21. Juni

Wo? Auf der Motorrad-Sandrennbahn, Eichenring bei Scheeßel

Tickets: Kombiticket 149€ für drei Tage, Tagestickets sind nicht möglich

Fotocredit: Facebookseite Hurricane

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.