Der Sommer ruft und mit ihm Siluh Records und Numavi Records zum dritten Siluh und Numavi Sommerfest. In der grünen Oase St. Pöltens, dem Sonnenpark, findet zwei Tage lang, vom 05. bis zum 06. August, ein Festival mit Programm von wild bis beschaulich statt.

Vom 05. bis zum 06. August verwandelt sich der St. Pöltener Sonnenpark wieder in die niederösterreichische Komfortzone für alternative MusikliebhaberInnen. Bei dem diesjährigen Sommerfest der beiden Musiklabels Siluh und Numavi werden die Besucher nicht nur mit guter Musik verwöhnt, sondern auch noch mit Lesungen, leckerem veganen Essen und einem Plattenflohmarkt. Auf dem Programm stehen mitunter Bands wie Dead End Friends, Petra und der Wolf und die Sex Jams.

Als ob das nicht schon genug wäre, kommt hier die frohe Botschaft: Das Sommerfest gibt’s bei freiem Eintritt. All diejenigen, die ihr Festivalbudget für heuer schon mächtig überschritten haben, einem dekadenten Hobby frönen oder aus sonst irgendeinem Grund knapp bei Kasse sind, haben somit die Möglichkeit zwei Tage lang bei Camping, Sonnenschein und ausgelassener Stimmung den Sommer zu genießen.

Kurz zu den Gastgebern

Das Sommerfest wird heuer erstmals von den beiden Musiklabels Siluh und Numavi Hand in Hand veranstaltet. Vor der diesjährigen Ausgabe des Sommerfestes wurde dieses von Siluh Records im Alleingang organisiert. So viel Einigkeit und Sympathie lässt sich natürlich auf Gleichheiten bezüglich der musikalischen Ausrichtung und kreativen Lebensgestaltung zurückführen. Beide sind sie freie und freiheitsliebende Musiklabels, die Indie-Bands unterstützen. Numavi führen in ihrem Programm außer Indie auch noch Lo-Fi, Grunge und Grindcore. Eine Repertoirebeschreibung, die runter geht wie Öl. Nur räumlich werden Siluh und Numavi voneinander getrennt, da erstere in Wien und letztere in Graz beheimatet sind.

Im Zuge unserer Ankündigung für das Sommerfest können wir euch auch verraten, dass der Sonnenpark St. Pölten erhalten bleiben wird. Der Beschluss den Freiraum für künstlerische Veranstaltungen, nachbarschaftliches Miteinander und eine reiche Flora und Fauna an die allgemeine gemeinnützige Wohnungsgenossenschaft zu verkaufen, wurde am 20. Juni 2016 aufgehoben. Noch ein Grund, beim Siluh und Numavi Sommerfest ordentlich zu feiern.

Wo?

Sonnenpark St. Pölten
Spratzerner Kirchenweg 81-83, St. Pölten

Was und Wann?

FREITAG – Schwarzer Raum
19.00 Uhr – Dead End Friends
20.00 Uhr – Leeloo
21.00 Uhr – Petra und der Wolf
22.00 Uhr – Bulbul
23.00 Uhr – Any Other
00:00 Uhr – Euroteuro
danach DJs Sepp Turbomandl Rumble

SAMSTAG – Hofbühne
17:00 Uhr – Vague
19:00 Uhr – Chra
21:00 Uhr – Mile Me Deaf

SAMSTAG – Schwarzer Raum
16:00 Uhr – Bad Weed
18:00 Uhr – Me and Jane Doe
20:00 Uhr – Gran
22:00 Uhr – Cry Baby
23:00 Uhr – Sex Jams
danach CLUB FIORUCCI – Disco Un/Classic mit Vina Yun & Sissyboy

SAMSTAG – Weisser Salon
18:30 Uhr – Lesung: Kurto Wendt
19:30 Uhr – Lesung: Alex Lippmann
20:30 Uhr – Lesung: Roman Kollektiv

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.