Noch 140 Tage bis das kleine Dorf in Schleswig-Holstein wieder zum „Holy Ground“ wird!

Wie jedes Jahr wird heuer am ersten Augustwochenende ein idyllisches, kleines Dorf in Schleswig-Holstein, ca. 50 Kilometer nördlich von Hamburg, zum sogenannten „Holy Ground“, der Metal-Hochburg der Welt. Richtig, die Rede ist von Wacken.

Zum 26. Mal findet das Wacken Open Air statt, laut dem Veranstalter ist es mit jährlich rund 75000 Besuchern das größte Metal-Festival der Welt und sowohl für deutsche als auch internationale Fans der harten, lauten Musik ein Pflichttermin im Kalender.

Gleich mal vorweg für alle, die bei den folgenden Infos Lust auf das Festival bekommen – es ist (so wie in den letzten 10 Jahren auch) schon lange ausverkauft. Die Tickets gingen weg wie warme Semmeln und waren nach nur sage und schreibe 12 Stunden vergriffen. Bei Ebay soll es noch einzelne Karten geben, allerdings zu teilweise wirklich exorbitant hohen Preisen von mehr als 300 Euro, das ist im Vergleich zum Normalpreis ein satter Aufschlag von 76 Prozent.

Das Wichtigste zuerst: Die Bands

Das Lineup ist natürlich wieder mit allerlei hochkarätigen Headlinern gespickt und Genre-technisch ist auch für jeden Metalhead was dabei.  Um nur einige der 102 bisher bestätigten Bands zu nennen:

Stagesbynight Wacken

Die Bühne beim Wacken Open Air

Allen voran die Britischen Schwermetaller Judas Priest, die Skandinavier In Flames und Ensiferum und Rob Zombie aus den Staaten. Death Metal Fans dürfen sich unter anderem auf Sets von At The Gates, Cannibal Corpse, Obituary und Kataklysm freuen, für die Crossover-Freunde sind Biohazard und Skindred interessant. Spannend wird sicher auch die Show von Ill Niño, die den Metal mit lateinamerikanischen Einflüssen wie Percussion und Akustikgitarren auflockern. Natürlich sind auch einige deutsche Bands im Lineup vertreten, so zum Beispiel die Mittelalter-Metaller In Extremo und Oomph!, von denen solltet ihr alle zumindest den wahnsinnig erfolgreichen Song „Augen Auf!“ kennen.

Besonders zu erwähnen sind die W:O:A Firefighters, die seit 2003 auf dem Festival auftreten und mittlerweile Kultstatus erreicht haben. Sogar die Blaskapelle der Freiwilligen Feuerwehr Wacken hat heuer angekündigt, ein Heavy-Metal-Stück spielen zu wollen. Die Wahl fiel auf den AC/DC Klassiker „Highway To Hell“, wir sind gespannt!

Für jeden was dabei: Camping und Infrastruktur

Das Wacken Open Air bietet für jede Art von Besucher die passende Festival-Experience. Vom authentischen selbsterrichteten Zelt-Kreis mit den Freunden und Freundinnen, bis hin zum gemieteten Campingmobil inklusive diverser Zusatzleistungen wie Campingstühle und Pavillons für die, die ihr Festival gerne mit etwas mehr Komfort genießen möchten.
Am Festivalgelände sind insgesamt über 1100 Toiletten aufgestellt, außerdem gibt es 448 Duschen und 420 Waschplätze, je nachdem, wie groß das persönliche Reinlichkeits- und Hygienebedürfnis ist.

Ganz modern: Die Wacken App

Es gibt 2015 eine komplett neue Version der Wacken-App. Abgesehen von den praktischen Infos über Ankündigungen, die Bands und die Running Order gibt es jetzt auch eine Erinnerungsfunktion, für alle, die bei so vielen Aktivitäten (und Bier) den Überblick verlieren. Außerdem gibt’s zur Orientierungshilfe eine Karte des Geländes und Videos vom Festival. Richtiger Luxus also, bis dann spätestens am zweiten Tag der Akku aufgibt und das Handy nutzlos ist. Es lebe die Ära der Smartphones.

Auf WackenTV, dem offiziellen Youtube-Channel des Festivals, gibt es Hintergrundberichte, Interviews und Live-Aufnahmen der Auftritte, sowohl, um die Vorfreude noch mehr anzuheizen, als auch als Trost für die Daheimgebliebenen. Dort findet ihr übrigens auch die allseits beliebten Podcasts von Harry Metal.

Nochmal kurz zusammengefasst:
30.7. – 1.8.2015
Wacken (Schleswig-Holstein)
Tickets eventuell noch bei Ebay
Wir wünschen euch eine schöne Zeit der Vorfreude und wir sehen uns dann dort!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.