Bei uns gibt’s einen Überblick der Highlights.

In ein bisschen mehr als einem Monat ist es wieder soweit: von 12. bis 14. Juni werden die Pannonia Fields in Nickelsdorf gerockt. Welche Bands ihr unbedingt sehen müsst, welche Neuerungen es am Festival gibt und wo ihr Tickets bekommt, erfahrt ihr hier:

Der Freitag

Los geht’s am Freitag mit einem Mix aus Alternative und Pop Punk, Rock, Heavy Metal und Metalcore. Die Festivalstimmung wird bei Bands wie All Time Low und Guano Apes sicher aufkommen, bevor die Genicke beim Headbanging zu den Sets von Parkway Drive und Lamb Of God zum vollen Einsatz kommen. Mitgesungen und –getanzt darf dann vor allem bei Rise Against werden.
Headliner des Abends ist Mötley Crüe, die amerikanische Hard Rock Band wird sicher jedem von euch ein Begriff sein. Seit 1980 begeistern sie ihre Fans, mittlerweile haben sie neun Studioalben aufgenommen und unzählige Live-Shows gespielt.

Rise_Against

Rise Against (Credit: Le Ann Mueller)

Das überraschende Late Night Special am Freitag ist Scooter – wer hätte das gedacht. Wir freuen uns auf ausgelassene Tanzeinlagen vonseiten der Festivalbesucher.

Der Samstag

Auch am Samstag ist eigentlich für alle Geschmäcker etwas dabei, die Highlights des Tages: Papa Roach, Frank Turner & The Sleeping Souls und In Flames. Die Toten Hosen, die auf österreichischen Festivals mittlerweile Dauergäste sind (drei Auftritte beim Frequency Festival und zwei beim Nova Rock), übernehmen am Samstag den Headliner-Slot.

Natürlich gibt’s auch wieder in Late Night Special: am zweiten Abend ist das der Austropop Sänger Wolfgang Ambros mit seiner Band „Die Nr. 1 vom Wienerwald“.

Der Sonntag

Der letzte Tag des Festivals beginnt mit dem traditionellen Frühshoppen, bei dem wie immer Wendi’s Böhmische Blasmusik auftreten wird, diesmal zusammen mit Alkbottle, die ihr 25jähriges Jubiläum feiern. Dann geht’s weiter mit Bands wie Jennifer Rostock, Eluveitie, The Gaslight Anthem, Deichkind, Motörhead und vielen mehr. Headliner und Highlight des Tages sind Slipknot, die ihr aktuelles Album „.5: The Gray Chapter“, sowie diverse Klassiker, präsentieren werden.

Der Brandwagen

Auch dieses Jahr wird es die Brandwagen Stage von Red Bull wieder geben. Jeden Tag werden dort vier bis fünf Acts auftreten und die Stimmung anheizen.

Am Freitag wären das zum Beispiel Mambo Kurz, der mit seiner Heimorgel Welthits neu interpretiert, und Code Orange, eine Hardcore Band aus den Staaten, die euch wahrscheinlich noch eher unter dem Namen „Code Orange Kids“ geläufig ist.

Am Samstag sorgen unter anderem die deutschen Bands Heisskalt und Betontod für Stimmung, außerdem mit dabei sind zum Beispiel die Wiener „progressive space“ Rocker MILK+.

Am Sonntag ist der Brandwagen fest in der Hand der Metaller und Core-ler, angefangen von All Faces Down (Post-Hardcore), über Northlane (Metalcore), bis hin zu der amerikanischen Doom Metal Band Orchid.

Alles neu macht… 2015

Nova_rock_Camping_2

Campingplatz (Credit: Rene Huemer)

2015 gibt es einige Änderungen am Gelände und dem Ablauf des Festivals, hier die Wichtigsten: Die Blue- und die Red Stage stehen dieses Jahr nebeneinander, um den Weg zwischen den Bühnen zu verkürzen, außerdem wird das Kerngelände selbst einheitlicher gestaltet und es wird einen zentralen Haupteingang geben. Zudem wird auch für mehr sanitäre Anlagen gesorgt.

Noch eine wichtige Neuerung: Es gibt jetzt auch Green Camping am Nova Rock. Der Green Camping Bereich ist ein abgesperrtes Areal und es gelten dort drei wichtige Prinzipien: Ruhe, Rücksicht und kein Müll. Somit ist diese Art des Festivalerlebnisses vor allem für die von euch geeignet, die gerne abseits der Stages etwas Zeit zum Ausruhen haben wollen und Sauberkeit schätzen.

Am Caravan-Campingplatz gibt es außerdem den Silent&Clean Bereich, auf dem jeder Wohnwagen 80 Quadratmeter Platz hat und das Gelände jeden Morgen gereinigt wird. Des Weiteren gibt es dort viele Mobiltoiletten, Security und strikte Regeln für die musikalische Beschallung.

Tickets

Auch bei den Tickets gibt es Änderungen: Neben den normalen Festival- und Tagestickets und den VIP Tickets, gibt es heuer das sogenannte Diamond VIP & Hotel Package. Für satte 899,90€ (beziehungsweise 1399,90€ für zwei Personen) bekommt man neben dem Festivalticket auch noch ein Zimmer im Hotel der St. Martins Therme, einen täglichen Shuttle vom Hotel zum Festival, den Thermen- und Badeseeeintritt und natürlich Zugang zum VIP Bereich am Nova Rock.

Tickets gibt’s bei Öticket. Wir sehen uns!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.