An zwei Abenden Ende November kommt es zum Gipfeltreffen von Mother’s Cake, Parasol Caravan, Lausch, She & the Junkies, Solar Blaze, Milk+, Palindrome und DeWolff – so viel Rock ist kaum zu fassen.

Panta R&E

Panta R&E

Panta R&E ist noch ein sehr junges Nischenlabel, ansässig in Wien. Trotz der kurzen Zeit, die Panta R&E im Musikbusiness mitmischt, gehen bereits vier außergewöhnliche Veröffentlichung auf die Kappe der Plattenfirma und seiner Bands. Mit dem Lesen dieser kleinen aber feinen Liste an Veröffentlichungen wird auch klar, dass sich Panta R&E ganz dem progressiven und psychedelischen Gitarren-Rock verschrieben hat. Im Juni veröffentlichten Mother’s Cake ihr zweites Album „Love the Filth“ auf Panta. Ebenfalls im Juni veröffentlichten She & The Junkies ihr Debütalbum, das den Namen der Band trägt. Im Oktober folgten Lausch mit „Glass Bones“ und Parasol Caravan mit „Para Solem“. Jedes einzelne dieser Alben ist ganz für sich mehr als bemerkenswert und gemeinsam zeigt dieses Triumvirat heimischer Rockmusik die Ambitionen, die hinter Panta R&E stecken. Gleichzeitig erfüllt es den geneigten Zuhörer mit ganz viel Hoffnung für die Zukunft, denn auf die 2015er-Veröffentlichungen soll schon im kommenden Jahr mehr folgen. In den Startlöchern stehen unter anderem Milk+, Palindrome und Solar Blaze.
Doch was das Label bislang schmerzlich vermissen ließ, war eine hauseigene Labelnight, bei der man die Fülle der starken Musiker und Musikerinnen, die im Hause Panta R&E ihr Unwesen treiben, gemeinschaftlich und in ihrer vollen Blüte bewundern durfte. Doch auch dieser Missstand soll nun beglichen werden, und da man bei Panta R&E ganz offenbar nichts von amateurhafter Kleckerei hält, packen sie ihre Bands mitsamt Instrumenten und ziehen noch diesen Monat für zwei Abende in die ehrwürdige ((szene)) Wien.

A Wild Dance With... Parasol Caravan, Milk+, Palindrome und Solar Blaze (c) Panta R&E

A Wild Dance With… Parasol Caravan, Milk+, Palindrome und Solar Blaze (c) Panta R&E

20. November – A Wild Dance with…

Parasol Caravan, Milk+, Palindrome und Solar Blaze

Schon am Freitag, den 20. November geht es los. Gleich der erste der beiden Abende wird zum Anlass genommen, um mit einer Release-Show die Veröffentlichung von „Para Solem“, dem Debütalbum von Parasol Caravan, gebührend zu zelebrieren. Parasol Caravan setzen auf eine extrem trockene aber zugleich spacige Spielweise des Stoner Rock. „Para Solem“ eignet sich hervorragend, um die Faszination landschaftlicher Ödnis aber auch eine Weltraumreise mit einem gewaltigen Soundtrack zu unterlegen.

Mit Milk+, Palindrome und Solar Blaze stehen außerdem drei Bands auf der Bühne, die bei Panta R&E und ihren Hörern im kommenden Jahr für reichlich Freude sorgen sollen.
Milk+, die zuletzt 2013 ihr von Ike Owens produziertes Album „Band on Wire“ veröffentlicht haben, setzen auf ein progressives Space-Gemisch aus 60er Psychedelic Anklängen mit Jazz Sounds und dem kontrollierten Mut zu elektronischen Elementen.

Palindrome wollen sich nicht recht in ein herkömmliches Genre einordnen lassen. Ihre Musik ist schlicht abgedreht, und das kommt an. So spielten sie unter anderem als Support für Dredg. Doch hört am besten selbst:

Die Vierten im Bunde des kommenden Freitagabends sind Solar Blaze. Die junge Wiener Psychedelic Band hebt sich vor allem durch die Visuals, die ihre Live-Shows untermalen, ab. Zur traditionellen Rock-Instrumentierung darf auch mal eine Orgel oder ein Theremin hinzustoßen.

29. November – A Wild Dance with…

Mother’s Cake, DeWolff, Lausch und She and the Junkies

Sonntag, der 29. November, markiert die voraussichtlich triumphale Rückkehr der Tiroler Mother’s Cake nach Wien. Nach dem Release von „Love the Filth“ tourte das Trio als Support für Limp Bizkit durch Deutschland und bis nach London. Im September und Oktober folgte eine Headliner-Tour durch Deutschland und nun sind sie wieder in Österreich. Man darf sich freuen, hatte die Progressive Rock Formation doch reichlich Möglichkeit, um sich für Wien aufzuwärmen.

Als einziger nicht österreichischer Act der beiden Abende, werden DeWolff aus den Niederlanden auf der Bühne in Simmering stehen. Die mit Southern Sounds angereicherte Psychedelic Rock Truppe aus Utrecht ist derzeit mit Mother’s Cake unterwegs.

Lausch sind schon länger im Geschäft, doch haben sie mit der Veröffentlichung von „Glass Bones“ wohl einen neuen Höhepunkt in ihrer Karriere erreicht. Am besten ist das Wiener Trio wohl im Bereich des Post Rock aufgehoben. Lausch heben sich auch dahingehend von Labelkollegen wie Mother’s Cake und Parasol Caravan ab, dass ihre Musik sehr eingängig ist.

Die Indie Rock Formation She and the Junkies hat sich seit ihrer Gründung 2011 vor allem bei unzähligen Konzerten einen Namen gemacht, alleine 2014 spielten sie 60 Shows. Im Juni 2015 veröffentlichten sie schließlich ihr Debütalbum bei Panta R&E. Im Anschluss gingen sie in Großbritannien auf Tour.

Hard Facts

Freitag, 20. November 2015 – 19:30 Uhr
Parasol Caravan (Albumrelease-Show), Milk+, Palindrome und Solar Blaze
((szene)) Wien
Tickets gibt es bei Öticket

Sonntag, 29. November 2015 – 19:30 Uhr
Mother’s Cake, DeWolff, Lausch und She and the Junkies
((szene)) Wien
Tickets gibt es bei Öticket

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.