Geballte Frauenpower gibt es am 5. März im Explosiv zu hören: die beiden female fronted Bands Otep und The Agonist kommen gemeinsam mit Ferium und Selfmachine nach Graz.

Selfmachine kommen aus den Niederlanden, die Band besteht seit 2011 und beschreibt sich selbst als grooving, melodisch, heavy und eingängig. Das Debütalbum „Broadcast Your Identity“ ist seit letzten März draußen und seitdem sind Selfmachine fleißig am touren und promoten der Scheibe. Hier das Video zu „Breathe To Aspire“, ein Song, in dem die Stimme von Sänger Steven Leijen in ihrer vollen Bandbreite zur Geltung kommt:

Weiter im Lineup – die nächste Band reist für die Tour aus Israel an. Ferium haben sich in ihrem Heimatland schon einen Namen gemacht, zuerst als Pantera und Lamb Of God Coverband, ab 2009 dann mit eigenen Songs. Damit waren sie so erfolgreich, dass sie noch im selben Jahr die Möglichkeit bekamen, am Wacken Open Air spielen zu dürfen. Die erste LP hat den Namen „Reflections“ und nachdem ich mich nicht entscheiden konnte, welchen Song ich euch davon vorstellen soll, findet ihr hier eine Playlist:

[soundcloud url=“https://api.soundcloud.com/users/19484349″ params=“auto_play=false&hide_related=false&show_comments=true&show_user=true&show_reposts=false&visual=true“ width=“100%“ height=“450″ iframe=“true“ /]

Gleich zwei female fronted Bands im Lineup!

Bei der kanadischen Band The Agonist gab es vor Kurzem eine sehr große Veränderung: Sängerin und Gründungsmitglied Alissa White-Gluz verließ die Band, um die neue Frontfrau von Arch Enemy zu werden. An ihre Stelle trat die Griechin Vicky Psarakis, die ihre Sache von Anfang an super machte. Kurz nachdem bekannt wurde, dass sie die neue Sängerin ist, veröffentlichte die Band auch schon einen neuen Song namens „Disconnect Me“ und kündigte für Februar 2015 ein neues Album an. Mittlerweile ist auch schon ein zweiter Song draußen, mitsamt Video, das ihr euch unbedingt anschauen müsst – die Band nimmt sich selbst nicht allzu ernst und das macht sie so dermaßen sympathisch.

Der Stil von den Headlinern Otep lässt sich gar nicht so leicht beschreiben, selbst nennen sie ihn „Artcore“, das ist eigentlich auch ziemlich treffend – was wir aber wissen, ist, dass die Band aus LA mit dem, was sie macht, von Anfang an wahnsinnig erfolgreich war. Ohne überhaupt eine Demo-CD aufgenommen zu haben, bekamen sie 2002 einen Plattenvertrag und starteten voll durch. Sängerin Otep Shamaya ist in ihren Texten und ihrer stimmlichen Interpretation offen, unverblümt und scheut sich nicht, Themen wie Politik und Religion in ihren Songs kritisch anzusprechen.

Hard Facts

5. März 2015
Explosiv Graz
Einlass: 18:00 Uhr, Beginn: 19:00 Uhr

Tickets bei Öticket

Fotocredits: Otep, The Agonist

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.