Es geht wieder rund in der Bunkerbar, dem Veranstaltungsort in Graz für Konzerte abseits des Alltäglichen. Am Freitag, dem 30. September geben sich Bo Candy & His Broken Hearts und Empty Lot die Ehre.

Mit dem Kopf wippen, am kühlen Bier nuckeln, schönes warmes Wohlgefühl – ein bisschen später auch noch etwas wilder zur Musik bewegen. Herrlich, diese Konzerte zum Sommerende. Genau ein solches verspricht das Bo Candy & His Broken Hearts Konzert zu werden. Als Unterstützung haben sie außerdem Empty Lot mit dabei.

Bo Candy & His Broken Hearts stammt aus dem schönen Burgenland und stellt das Nachfolgeprojekt von „The Beautiful Kantine Band“-Leader Thomas Pronai da. Das Quartett, außer Thomas noch bestehend aus Julian Schneeberger, Judith Filimónova, Ivo Thomann, bewegt sich Genretechnisch zwischen Rock’n’Roll und Rhythm’n’Blues. Liebhaber der Indiemusik ist sicher schon der eine oder andere bekannte Name ins Auge gestochen: So ist Thomas außerdem noch als Produzent von Garish oder ehemaliger Produzent von Ja Panik bekannt, Judith ist ein Mitglied von Fijuka und Julian hat sich als Gitarrist von Garish einen Namen gemacht. Das musikalische Schaffen der vier kommt locker, leicht und beschwingt daher – auch ein bisschen melancholisch und nachdenklich. Eine Mischung, die gefällt – so gut, dass die Burgenländer im Jahre 2012 für den FM4 Award nominiert wurden.

Frisches Blut für die Grazer Musikszene

Empty Lot haben einen kurzen Anreiseweg zurückzulegen, stammen die fünf doch aus der steirischen Landeshauptstadt. Die Band setzt sich zusammen aus dem Sänger Alex Connaughton, der außerdem noch das Banjo spielt, dem Drummer Dominik Hubmann, Lukas Schneeberger an der Gitarre, Jomo Ruderer hinter dem Keyboard und dem Bassisten Matthias Bitzer.
Die Grazer sind irgendwo zwischen Indie-Folk und Alternative angesiedelt und seit Ende 2014 gemeinsam als Band unterwegs, wobei ihr Debüt Online-Single „Remembering“ im späten Frühjahr diesen Jahres erschienen ist. Angenehme, ruhige Gitarren-Klänge verbunden mit den rauchigen Voclas von Alex machen den Charme von Empty Lot aus.

Veranstaltet wird das Konzert vom Kulturverein Gegenwart, Paradox und Horz Book Ink. Hand in Hand, man darf sich also auf einem Konzertabend, eines gestressten-Arbeitswochen-ausklingen-lassenden-Freitags würdig, freuen. Die Tore der Bunkerbar öffnen sich am 20. September um 20:00 Uhr für die Konzertbesucher.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.