Ende November werden Fans nostalgischer Rockmusik bestens bedient. Am 28.11. kommen De Wolff aus den Niederlanden gemeinsam mit Black River Delta aus Schweden im Rahmen ihrer Winter Tour ins Wiener Chelsea.

Genießt zwei Power-Trios und taucht in einen Abend voll psychedelischer, bluesiger Southern Rock Sounds ein.

Black River Delta – „raw and bluesy“

Genau das ist der Sound der Rockband Black River Delta. Die drei Freunde aus dem Norden Schwedens kreieren gemeinsam eine Mischung aus frühem klassischem, rohem Blues– und modernen Rock-Elementen. Zu ihren Einflüssen zählen sie unter anderem die Blueslegende Robert Johnson oder The Dead Weather.

Im Mai 2015 veröffentlichten sie ihre Debüt-Single „Follow You“. Eine Reihe an Konzerten in Dänemark, Schweden und Kanada folgte bis sie beschlossen, mit neuem Material ins Studio zu gehen. Bald entstand ihr aktuelles Album „Devil on the Loose“, welches am 4.März diesen Jahres erschienen ist. Auf den acht Tracks zeigen sie sich in einem dreckigen Sound mit rohen Gitarrenriffs und ehrlichen Lyrics.

DeWolff – „young and wild“

De Wolff kommen aus dem tiefen Süden der Niederlande. Ihr Stil ist zwischen klassischem psychedelischem Bluesrock und Southern Rock angesiedelt und klingt dabei erfrischend jung.
Im Gründungsjahr 2007 beschlossen die Brüder Pablo und Luka van de Poel gemeinsam mit Robin Piso eine Band zu gründen. Im Folgejahr veröffentlichten DeWolff im zarten Alter von 13,16 und 17 ihre erste self-titled EP. 2009 wurde ihr Debütalbum „Strange Fruits and Undiscovered Plants” veröffentlicht – bald darauf tourten sie durch Deutschland und die Niederlande. 2011 folgte das Album „Orchards/Lupine“, welches erfolgreich in die Albumcharts einstieg.

DeWolff©Satellite June

DeWolff ©Satellite June

2012 wurden DeWolff von einer Filmcrew bei ihrem Auftritt am Sziget Festival in Ungarn begleitet – die dabei entstandene Dokumentation feierte am Amsterdam International Documentary Festival ihre Premiere.
Mit scheinbar unerschöpflicher Energie erschien im selben Jahr ihr Album „DeWolff IV”, welches neben klassischem Southern Rock Sound auch eine 20-minütige Rock Opera beinhaltet.

2014 hatte das Power-Trio die Möglichkeit, ihr Album „Grand Southern Electric“ gemeinsam mit dem Produzenten und Grammy-Gewinner Mark Neil aufzunehmen.
2015 erschien ihr erstes Livealbum „Life and Outta Sight“ – mit ihrer wilden, energiegeladenen Live-Performance begeisterten sie bereits in weiten Teilen Europas und Australiens.

Ihre aktuelle Winter Tour führt sie neben Deutschland, Frankreich, der Schweiz, den Niederlanden und der Karibik nun auch in Österreichs Hauptstadt.
Mit dabei haben sie ihr aktuelle, im Februar erschienene Platte „Roux-Ga-Roux“.

Facts

Wann? 28. November 2016 | 21 Uhr
Wo? Chelsea Musicplace | Lerchenfelder Gürtel, U-Bahnbögen 29-30 | 1080 Wien
Tickets? Vorverkaufstickets um 17,50 Euro bei Ö-Ticket und bei jeder Bank Austria Filiale |
Abendkassa: 21 Euro

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.