In der zweiten Hälfte ihrer „Road To Extinction“ Tour 2015 kommen die portugiesischen Dark Metaller Moonspell endlich auch nach Wien.

Moonspell gelten in ihrer Heimat Portugal als Aushängeschild des Metal. Bereits seit 1990 bietet die Band um Fronter Fernando Ribeiro einen gelungenen Kontrast zum sonst eher sonnigen Gefilde des Landes. Dieses Jahr feierten Moonspell ihr 25-jähriges Bestehen, und wie kann man das besser zelebrieren, als die Fans mit einem neuen Album zu beschenken und eine ausgiebige Tour zu planen? Ihr neuer, mittlerweile bereits zwölfter, Longplayer „Road To Extinction“ erschien Anfang März, kurz darauf folgte auch schon der Auftakt zur ersten Tourhälfte mit Septicflesh, ein Zwischenstopp in Österreich blieb bislang leider aus. Das soll sich aber bald ändern, denn am 26. Oktober beehren uns die Portugiesen im Rahmen der zweiten Hälfte ihrer Road To Extinction-Tour in der Szene Wien. Mit dabei haben sie die Groove Metaller Dagoba aus Frankreich sowie die griechischen Newcomer Jaded Star.

Moonspell

Moonspell gründeten sich 1990 und begannen als Black Metal Band. Mit der Zeit verließ man jedoch diesen Pfad und wandte sich immer mehr Richtung Dark Metal. Heute bezeichnet man den Stil von Moonspell als progressiven Black Metal gepaart mit symphonischen Elementen aus dem Gothic- und Dark Metal-Bereich, die durchweg starke Lyrics untermalen. Bei dieser Mischung ist es auch kein Wunder, dass die Portugiesen mit selbiger weltweit Anklang finden und auch auf der Bühne einiges zu bieten haben. Schon vor Beginn der ersten Tour-Hälfte verriert Sänger Fernando Ribeiro in einem Interview: „Dabei werden wir unsere anstehende neue Scheibe ‘Extinct‘ im Gepäck haben – eine hochemotionale, existenzialistische Auseinandersetzung mit dem menschlichen Ableben im Angesicht der Gewissheit der Endgültigkeit. Ein finsteres und doch feinfühliges Album, das mit einigen der gefühlvollsten Kompositionen unserer Karriere aufwartet. Wir können es kaum erwarten, euch daran teilhaben zu lassen!“ Man darf sich also nicht nur auf die Live-Darbietung der neuen Platte, sondern auch auf den ersten Österreich-Auftritt nach drei Jahren freuen.

Dagoba

Dagoba sind eine Groove Metal-Band aus Marseille, Frankreich, die sich vor etwa 15 Jahren gründeten. Inspiriert und beeinflusst von Bands wie Machine Head, Strapping Young Lad, Pantera oder Fear Factory schafften sie es, ihren ganz eigenen soliden, aber brachialen Sound zu schaffen. Und sie sollten Erfolg damit haben: Bereits ihre erste EP „Release The Fury“, die sie 2001 veröffentlichten, fand Anklang bei der internationalen Presse. Die erste kleine Tour folgte, 2003 erschien ihr selbstbetiteltes Debüt. Zu dieser Zeit konnten sie auch schon Gigs im Vorprogramm von Bands wie Sepultura oder Machine Head abstauben. Mittlerweile haben Dagoba bereits sechs Alben veröffentlicht, das letzte erschien Mitte Juli dieses Jahres und trägt den Titel „Tales Of The Black Dawn“.

Jaded Star

Die Newcomer Jaded Star aus Griechenland werden den Abend eröffnen. Ihr Debüt-Album „Memories From The Future“ erschien im April dieses Jahres. Doch die Band besteht keinesfalls aus Neulingen in der Branche: Mit Sängerin Maxi Nil (ehemals bei Visions Of Atlantis tätig) und Schlagzeuger Raphael Saini (ehemals bei Iced Earth) kann das Quartett bereits wahre Kenner der Branche vorweisen. Über ihr erstes Album schreiben Jaded Star auf ihrer Website:
„Produziert von Maxi Nil und gemischt von Fredrik Nordstrom in den legendären schwedischen Fredman Studios, stellt dieses Album Maxis elektrisierende Stimme und die meisterhafte Drumming-Arbeit von Raphael Saini zur Schau. „Guitar hero“ Kosta Vreto mit seiner einzigartigen Gitarrentechnik verzichtet zugunsten des rohen, organischen Sounds auf das Plektrum, der somit im wahrsten Sinn des Wortes direkt aus seinen Händen strömt. Babis Nikou am Bass bringt eine solide Grundlage hinein, die Chemie zwischen ihm und Maxi als Songwriter-Team liefert Emotion, die sich mit der Energie des Sounds vereint. Jaded Star sind bereit zu strahlen!“ Na dann kann für ihren ersten Österreich-Gig ja nichts mehr schief gehen!

Oeticket Moonspell

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.