Am 11. und am 13. November beehren uns die Berliner in Linz und Salzburg!

Der Herbst ist heuer wieder vollgepackt mit Konzerten – das wird ja fast schon zum Stress. Besonders der November entpuppt sich schön langsam als Musik-Monat, wir werden von den guten Shows nahezu überschwemmt. Die meisten davon sind in Wien (In Flames, Never Say Die Tour, The Amity Affliction, Parkway Drive und so weiter und so fort) – deswegen sind wir hocherfreut, dass Jennifer Rostock heuer in Linz und in Salzburg Halt macht. Der Rest von Österreich möchte schließlich auch ab und zu mal in den Genuss etwas größerer Konzerte kommen!

Auch wenn die Jahreszeit wettertechnisch noch üben muss…

…hat die Band einen wahnsinnig erfolgreichen Festivalsommer hinter sich – unter anderem wurden das Tomorrow Festival, das Southside und das Helene Beach Festival gerockt. Als Erinnerung an die großartige Zeit veröffentlichte Jennifer Rostock vor Kurzem ein Video zu „Tauben aus Porzellan“, in dem die schönsten Festivalmomente eingefangen wurden. Da ist Gänsehaut garantiert!

KALEIDOSKOP

Das erste Österreich-Date der KALEIDOSKOP Tour ist am 11. November der Linzer Posthof und zwei Tage danach, am 13. November, spielt die Band im Republic in Salzburg.
Eine Besonderheit der Tour ist die Tatsache, dass es zwei verschiedene Vorbands geben wird: von 8. bis 21. November ist die dänische Indie-Rock Partie Dúné mit dabei und bei der zweiten Hälfte der Dates wird Jennifer Rostock von der Kölner Punk-Band KMPFSPRT begleitet.

Dúné klingt beim ersten Hinhören ziemlich nach typischem Indie-Rock, doch die kreativen elektronischen Elemente machen die Songs zu etwas ganz Speziellem. Dúné spielt übrigens auch eine Extra-Show mit Bled White aus Deutschland im Chelsea in Wien und das am 12. November! Hier mal eine kleine Hörprobe vom aktuellen Album Wild Hearts:

KMPFSPRT sind Deutsch-Punker durch und durch. In den deutschen Texten geht es oft um Kritik an der Gesellschaft oder an Religionen. In dem Song „Affengeld“, der auf der ersten EP („Das Ist Doch Kein Name Für Ne Band“) enthalten ist, geht es offensichtlich um Kapitalismus.

Jennifer Rostock 3

„Es ist nicht, was wir sagen, es ist was wir verschweigen. Dein Affengeld ruiniert die Welt.“ – so die sehr eindeutigen Lyrics. Zu hören ist der Song auf Soundcloud.
Seit 2010, damals noch unter dem Namen Lyon Estates, bereichern sie die Punk-Szene mit ihren Sounds und Texten. Das aktuelle (und erste) Album „Jugend Mutiert“ erinnert teilweise ein bisschen an Title Fight, aber ohne wie ein Abklatsch zu wirken.

Bei Jennifer Rostock wissen wir mittlerweile, was wir erwarten können: Jägermeister, Anti-Nazi-Parolen und eine schmutzige Witze reißende Frontfrau. Also ich beschwer‘ mich nicht, was wünscht man sich mehr für einen gelungenen Abend. Aber jetzt mal ganz im Ernst, die Live  Shows sind doch immer wieder ein Erlebnis und ich finde es großartig, wenn eine Band sich so viel Mühe gibt, um das Konzert zu mehr als nur ein paar heruntergeleierten Songs zu machen. Die Shows ähneln eigentlich eher riesigen Parties und falls man sich innerhalb der ersten paar Reihen befindet, muss man damit rechnen, miteinbezogen zu werden – in welcher Weise, ist immer wieder eine Überraschung.

Hard Facts

Die Facts für die Shows:

Linz (Support: Dúné)
Posthof
11. November 2014, Einlass 20:00
Tickets

Wien (NUR Dúné, mit Bled White (D) als Support)
Chelsea
12. November 2014
VVK: 16€, AK: 20€

Salzburg (Support: Dúné)
Republic-Theater
13. November 2014, Einlass 20:00
Tickets

Weitere Dates der Tour:

08.11.14 Fulda
09.11.14 Esch
11.11.14 Linz
13.11.14 Salzburg
14.11.14 Kempten
15.11.14 Dresden
17.11.14 Augsburg
18.11.14 Nürnberg
20.11.14 Dortmund
21.11.14 Magdeburg
22.11.14 Bremen
24.11.14 Münster
25.11.14 Mannheim
27.11.14 Kiel
28.11.14 Cottbus
29.11.14 Potsdam
01.12.14 Jena
02.12.14 Rostock

Fotocredit: Jennifer Rostock, KMPFSPRT

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.