Vier Bands, die vereint werden durch Metal und eine gehörige Portion Frauenpower am Mikro.

Die Female Voices Tour gastiert am Donnerstag, 05. Oktober 2017 im Wiener Viper Room.

The Birthday Massacre

Headliner der Female Voices Tour sind The Birthday Massacre, eine fünfköpfige Gothic-Formation, die unter dem Namen „Imagica“ startete, sich aufgrund eines Rechtsstreit aber schließlich in The Birthday Massacre umbenannte und 2001 von London nach Toronto zog. Bereits nach dem Release ihrer ersten selbstproduzierten EP „Nothing And Nowhere“ konnte die Band einige Erfolge für sich verzeichnen und spielte vor ausverkauften Häusern. 2004 wagten sie erstmals den Sprung über den großen Teich, in Österreich werden sie im Rahmen der Females Voices Tour allerdings zum ersten Mal zu sehen sein.

Sirenia

Sirenia sind eine norwegische Gothic Metal-Band, die seit 2001 besteht. Nach ihrem Debüt „At Sixes And Sevens“, Touren unter anderem mit Edenbridge, Tiamat, Pain und Saltatio Mortis und einigen Wechseln an den Instrumenten wie am Mikrofon schaffte es Bandgründer Morten Veland erstmalig, das Line Up stabil zu halten. Mittlerweile haben Sirenia neun Alben veröffentlicht, ihr neuester Streich „Dim Days Of Dolor“ erschien 2016.

The Agonist

Melodic Death Metal-Fans dürfen sich über einen Auftritt von The Agonist freuen. Die Band aus Kanada wurde vor gut 13 Jahren ins Leben gerufen und zählt heute zu den erfolgreichsten Bands des „Female Fronted“-Sektors. Bereits früh wurde das Potential der noch jungen Band erkannt, ein Jahr nach der Gründung erschien ihr Debüt bei Century Media und von da an waren The Agonist nahezu ständig auf Tour. In den USA wurden sie gefeiert, in Europa hielt sich die Begeisterung noch in Grenzen. Im Frühjahr 2014 bekam Frontfrau Alissa White-Gluz schließlich ein unschlagbares Angebot: Angela Gossow verließ ihre Position bei Arch Enemy, Alissa war die Wunsch-Nachfolgerin der verbliebenen Besatzung. Der Spagat zwischen beiden Bands sollte nicht klappen, es kam zur unschönen Trennung zwischen Alissa und The Agonist. Mit Vicky Psarakis wurde kurz darauf eine Nachfolgerin präsentiert, die sich bereits auf unzähligen Liveshows und zwei veröffentlichten Alben beweisen konnte.

Semblant

2006 in Curitiba, Brasilien, gegründet, zählen Semblant heute zu den wichtigsten Vertreter ihres Landes im Dark-/Gothic Metal-Sektor und werden von einschlägigen Medien sogar als „die erste brasilianische Vampiric Metal-Band“ bezeichnet. Semblant haben bisher sechs EPs und LPs veröffentlicht, ihr neuestes Album „Lunar Manifesto“ erschien im vergangenen Jahr.

Tickets

Tickets für die Female Voices Tour können bei Ticketmaster oder der Jugendinfo erstanden werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.