Wer ist hier alles frustriert, dass er die PULSE-Tour von Pink Floyd verpasst hat? Zwar mag die bombastische Show kaum einzuholen sein, die Austrian Floyd Show fängt aber den damaligen Vibe und den Zauber gut ein.

Menschen, die zwischen eingestaubten Schallplattensammlungen groß geworden sind, oder zu einer Zeit geboren wurden, in der die Schallplatten noch nicht eingestaubt, sondern druckfrisch waren, kennen das vielleicht: diese nostalgische Sehnsucht nach den großen Bands der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts. Diese Bands aus der Zeit, als es sowas wie verrückte Tourgroupies noch gab und das mit den Drogen niemand so eng sah – zumindest nicht in gewissen Kreisen.
Zu einen der legendärsten Bands zählt hier unumstritten, neben Göttern wie The Who, den Rolling Stones und wie sie alle heißen, Pink Floyd – die Psychedelic Rock Band schlecht hin. Zwar ist David Gilmour noch unterwegs, doch hat er sich vom typischen Pink-Floyd-Sound wegentwickelt und die Band selbst ist seit 2014 endgültig ruhend gelegt.

Mehr als schade, haben sich 2009 auch eine Gruppe von Wienern gedacht und so kurzerhand eine Pink Floyd Tribute Band gegründet. Diese besteht aus zwölf Personen auf der Bühne, samt Backgroundsängern. Diese beachtliche Anzahl an Personen ist auch nötig, um eine würdige Cover-Band abzugeben. Neben dem wunderbaren akustischen Erlebnis bietet Floyd Division auch noch eine Multimedia Light- und Visualshow, um für ein rundes Gesamterlebnis zu sorgen. Heuer und nächstes Jahr sind sie nun in Österreich, Deutschland und in der Schweiz mit ihrer „Wish you were there“-Tour unterwegs. Auf der Tour soll ein Best-Of der britischen Psychedelic-Rocker gespielt werden – sowohl alte, als auch neuere Nummern finden in der Set-List einen Platz.

Wann & Wo?

23.09. Dornbirn, Conrad Sohm
15.10. Wien, Orpheum „Covernight“ Tributes from AC/DC, Rolling Stones & Pink Floyd
21.10. Graz, P.P.C. with special Guest „PHI“
04.11. Tattendorf, Rahofer Bräu

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.