Barockes Meisterstück mit Wahnsinns-Inszenierung der Komischen Oper Berlin beehrt das Opernhaus Graz.

Romilda und Atlanta

Die Oper „Xerxes“ von Georg Friedrich Händel startet mit großem Erfolg in der Grazer Oper! Dieses Mal eine Gastproduktion der Komischen Oper Berlin und Deutschen Oper am Rhein (Düsseldorf/Duisburg). Die Komische Oper begeisterte bereits mit Mozarts Zauberflöte das Publikum zahlreicher Städte. Gerade ihre Inszenierungen scheinen endlich wieder ästhetisch anzusprechen und auf subtile Weise den heutigen Zeitgeist mit dem Kern eines Stückes zu verbinden. Dieses Mal wagt man sich tatsächlich an eine wunderbar barocke Kostümierung und Prunktheater heran.

Mit seiner abendfüllenden, berührenden Musik, dem persischen König Xerxes und zahlreichen Liebesintrigen ist Händels Werk (1738) ein Meisterwerk der Barockmusik. Premiere war am 29. November 2014. Weiter Informationen und Tickets gibt es HIER!

fotocredits: steiermark.orf, oper graz.

Ariodates, Xerxes und Chor der Oper Graz

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.