Am 27. Februar gibt es in der Grellen Forelle in Wien feinsten Indie und Folk aus Kanada. Im Zuge der Veranstaltungsreihe Indiekiste von FM4 und ihrer aktuellen Europa Tour kommt die kanadische Indie-Rock Band Half Moon Run nach Wien. Als Unterstützung haben sie die ebenfalls kanadische Experimental-Folk Band Aidan Knight mitgebracht.

Das Quartett aus Devon Portielje, Conner Molander, Dylan Phillips und Isaac Symonds erhielt bereits für sein Debütalbum „Dark Days“, das 2012 erschien massenhaft positives Feedback. Kurz nach dieser Veröffentlichung hatten die vier Jungs aus Montreal die Ehre mit Mumford & Sons und auch mit Of Monsters and Men als Supportact auf Tour zu gehen.
Vor allem live kann Half Moon Run durch die zarten Gitarrensounds, Elektroeinflüsse und die interessanten vokalen und instrumentalen Arrangements punkten. Sie wurden schon oft mit Größen wie Alt-J, Fleet Foxes und sogar Radiohead verglichen. Allerdings macht die Mischung aus klassischen und modernen Einflüssen den Sound der Band einzigartig und in den meisten Augen oder in diesem Fall Ohren unvergleichbar.
Die kreative Pause, nach zwei Jahre langem herumtouren, haben sie genutzt um nach Kalifornien zu reisen, dort zu surfen und neue Musikinstrumente zu entdecken. Das hat sich offensichtlich gelohnt. Das Ergebnis war das zweite Album der Band „Sun Leads Me On“, das am 23. Oktober letzten Jahres bei Glassnote Records veröffentlicht wurde.
Das sie auch das neue Album live top performen können, werden sie am 27. Februar in Wien unter Beweis stellen.

Aidan Knight

Aidan Knight ist der Frontman der gleichnamigen Band aus Victoria, British Columbia. Er hat bereits 2010 begonnen mit einem Kollektiv aus Jazz-Fanatikern, experimentellen Musikern und Klassik-Nerds gemeinsam Musik zu machen. Am 22. Jänner 2016 hat die Band das neue Album „Each Other“ veröffentlicht. Aufgenommen wurde dies unter anderem auch im Bathouse Studio in Ontario. Der Fokus dabei lag vor allem darauf die unterschiedlichsten Strukturen einer Studioaufnahme mit der Energie einer Liveshow zu kombinieren.
Wir sind gespannt ob die Band das Wiener Publikum mit dieser Energie überzeugen kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.