Fans des klassischen Heavy Rocks aufgepasst: Night Viper kommen in der zweiten Märzwoche nach Innsbruck, Wien und Linz. Heimischer Support kommt von Divine Roots, Discopowerboxxx und Roadwolf.

Im Rahmen ihrer „Summon The Dead Tour“ schlängelt sich das schwedische Heavy Metal Quintett Night Viper vom 7. bis zum 9. März durch die österreichische Clubszene und sorgt dabei für gute Stimmung während der Arbeitswoche.

NIGHT VIPER aus Göteborg formierten sich 2014 aus mehreren, bereits bekannten schwedischen Rock Bands und spielten sich gleich im ersten Jahr in die Herzen des Publikums. Im Dezember 2015 erschien ihr selbstbetiteltes Album „Night Viper“ via „Svart Records“. Ihre Einflüsse stammen von Bands wie Pentagram, Coven oder Entombed.
Die Rock Super Group begeisterte mit ihren Heavy Metal Shows in den vergangenen Jahren beispielsweise bei Auftritten am Muskelrock oder auf dem Roadburn Festival. In Österreich waren sie zuletzt im Oktober zu Gast. Auf ihrer jetzigen Tour haben sie ihre neue 7 Inch-Single „Summon The Dead“ mit im Gepäck.

Support kommt aus Österreich

Der erste Österreich-Termin der Tour findet am 7. März im Innsbucker p.m.k statt. Mit von der Partie sind die Bands Divine Roots und Discopowerboxxx.

DIVINE ROOTS machen es sich seit 2013 zur Aufgabe, den Spirit des Rocks unter das Volk zu bringen. Ihre Texte handeln von der Grenzenlosigkeit des menschlichen Verstandes, dem Leben an sich, dem Zorn gegen die Mächtigen, den Schattenseiten der Gesellschaft und dem Aufruf zum positiven Widerstand. Ihr Heavy Mountain Rock findet seine Wurzeln im Blues und Psychedelic Rock.

Divine Roots © Divine Roots

Divine Roots © Divine Roots

Seit 2006 kreieren DISCOPOWERBOXXX – getrieben vom gemeinsamen Hass gegen die Disco-Kultur – ihren Sound aus einem Mix aus Death Punk und Heavy Metal mit frühen Hardcore- und Thrash-Einflüssen.
Auf ihren bisher veröffentlichten EPs „Fucked by the Dead“ und “The Haunted and the Hunted‘ fangen die Vier die rohe Brutalität ihrer Live-Shows ein und eifern dabei um jede Rocker-Seele.

ROADWOLF stehen sowohl am 8. März im Wiener Bach, als auch am 9. März im Linzer KAPU vor Night Viper auf der Bühne.
Ihr Sound, geprägt vom traditionellen Heavy Rock und Heavy Metal der 70er und 80er Jahre, macht jede Show zu einem einzigartigen Konzerterlebnis.
Seit 2012 sorgen sie für frischen Wind in der klassischen Heavy Metal Szene Österreichs und stoßen dabei auf positive Resonanz. Im Jänner 2013 veröffentlichten sie ihr 3-Track-Demo „M.I.A.“. Es folgten zahlreiche Live Shows, bis sie im Sommer 2014 als Österreichs Wacken Metal Battle Gewinner unser Land auf dem weltweit berühmtesten Heavy Metal Festival vertreten durften. Vorab wurde dazu eine 4-Track-Mini-EP aufgenommen, die inoffiziell den Namen „Never Surrender“ trägt. Zwei Songs dieser Platte wurden auch auf der Vinyl LP Compilation der „Austrian Heavy Metal-Alliance“ bei „The Doc’s Dungeon Records“ veröffentlicht. 2016 stieß Sänger Franky zur Band und gemeinsam wurde der Sound einmal mehr auf eine neue Ebene gehoben. Zurzeit stehen Roadwolf mitten in den Vorbereitungen zu ihrem ersten Album.

Die Österreich-Termine im Überblick

7. März p.m.k, Innsbruck | Support: Divine Roots, Discopowerboxxx | 10 Euro
8. März
das Bach, Wien | Support: Roadwolf | 9 Euro
9. März KAPU, Linz | Support: Roadwolf

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.