Deshalb gehen Unearth samt vier Supportbands auf Tour und sie sind im September gleich an zwei Tagen in Österreich

Die Sommermonate sind ja eigentlich mehr die Zeit der Festivals und Open Air Konzerte. Das (mehr oder weniger) schöne, heiße Wetter wird lieber draußen genossen, als in den stickigen, dunklen Kellern, in denen die Shows meistens sind. So entsteht jedes Jahr eine Art „Konzert-Sommerloch“, dem aber heuer schon Mitte September ein Ende gesetzt wird: Die Hell On Earth Tour 2014, organisiert von Razer und M.A.D. Tourbooking, kommt nach Österreich, und zwar gleich an zwei Dates. Am 11. September gastieren Shadows Fall, The Acacia Strain, War Of Ages, Pay No Respect und die Headliner Unearth im JUZ Explosiv in Graz, und zwei Tage später, am 13. September, ist die gesamte Show im Posthof Linz zu sehen. Mich persönlich freut es sehr, dass eine Tour dieser Art wieder einmal in Linz Halt macht – der Posthof war früher ein Fixpunkt jeder größeren Tour, nur leider wurden die Veranstaltungen, besonders im Metal-Bereich, in den letzten Jahren immer weniger.

Das Motto „There Is No More Room In Hell“ ist auf jeden Fall passend für das Line-Up, ein guter Mix aus Metal und Hardcore. Ich bin schon gespannt, wie das Publikum auf den Shows zusammengesetzt sein wird.

Unearth sind dieses Jahr Headliner der Hell On Earth Tour. Die Band ist, 1998 in Boston gegründet, für heutige Verhältnisse ein richtiges Urgestein der Szene. Melodische Gitarrensounds mischen sich mit sehr technischen Parts und den altbewährten Breakdowns. Das neueste Album, Darkness In The Light (2011), hebt sich in Sachen Sound von den bisherigen Alben ab, die Band ist aber ihrem Stil treu geblieben.

Shadows Fall sind ebenfalls Vertreter der Metal-Szene in Boston. The Acacia Strain, eine Rise Records Band aus Chicopee, einer anderen Stadt in Massachusetts, gehen vom Stil her eher in Richtung Deathcore/Metalcore. War Of Ages, die vierte Band im Line-Up aus Erie (Pennsylvania), haben gerade ein neues Album mit dem Namen Supreme Chaos herausgebracht, ihre bisher erfolgreichste Platte. Das sonst gänzlich Ami-Dominierte Line-Up wird von der Britischen Band Pay No Respect mit ihren Oldschool-Hardcore Sounds komplettiert.

Tickets gibt’s bei oeticket.com:

Für Graz
Für Linz

Weitere Dates der Hell On Earth Tour 2014:

29.08. Frankfurt Oder – Beachrock Helenesee (D)
30.08. Münster – Sputnikhalle (D)
31.08. Rotterdam – De Baroeg (NL)
01.09. Köln – Underground (D)
02.09. Bridgend – Hobos (UK)
03.09. Derby – Hairy Dog (UK)
04.09. London – Underworld (UK)
05.09. Liege/Fonck – 6k Fest (Belgien)
06.09. Obererbach – Pell Mell Festival (D)
07.09. Paris – Trabeno (F)
08.09. Winterthur – Salzhaus (Schweiz)
09.09. Ingolstadt – Eventhalle Westpark (D)
10.09. Prague – Futurum (Tschechien)
11.09. Graz – Explosiv (Ö)
12.09. Brixen – Club Max (IT)
13.09. Linz – Posthof (Ö)
14.09. Aschaffenburg – Colos-Saal (D)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.