Nächste Woche kommen Illdisposed nach Kärnten und sorgen für eines der letzten Konzertgelegenheiten des auslaufenden Eventjahres 2017.

Die besinnlichste Zeit des Jahres ist noch in vollem Gange, für Livemusik-Fans ist das aber noch lange kein Grund, kürzer zu treten. Am Freitag, 29. Dezember haben vor allem die in Kärnten angesiedelten Metalfans eine der wohl letzten Möglichkeiten, in den Genuss eines Konzerts zu kommen. Im Klagenfurter VolXhaus zu sehen sind die dänischen Death Metal-Urgesteine Illdisposed mit heimischem Support, der sich ebenfalls nicht verstecken muss.

Illdisposed

Illdisposed sind mittlerweile ein wahres Urgestein in der Szene, das man nicht mehr übermäßig vorstellen muss. Seit Anfang der 90er sind die Dänen aktiv, mit „Grey Sky Over Black Town“ erschien im Vorjahr ihr nunmehr 14. Studioalbum. In den heimischen Gefilden waren sie nun jedoch schon länger nicht mehr zu sehen, weshalb man sich das Konzert im VolXhaus nicht entgehen lassen sollte.

Fallen Utopia

Fallen Utopia sind eine Death Metal-Formation aus Kärnten, die sich mittlerweile in der heimischen Szene etabliert haben. Auf heimischen Konzerten und Festivals wie dem Eine In Teich oder dem Hell Over Vellach machte die Band bisher eine genauso gute Figur wie auf internationalen Festivals in Slowenien oder Finnland. Für die Aufnahmen ihres neuen Albums „Disequilibrium“ haben sich Fallen Utopia eine längere Auszeit genommen, dieses wird nun im Rahmen ihres Konzerts am kommenden Freitag vorgestellt. Gespickt wird das Set natürlich außerdem mit altbewährten Songs.

Erebos

Bereits seit 2002 sind Erebos ein Teil der heimischen Metalszene. Bisher haben sie zwei Alben veröffentlicht, absolvierten zahlreiche Konzerte – unter anderem im Vorprogramm von internationalen Acts wie Aborted, Hypocrisy oder eben auch schon Illdisposed – und erspielten sich so eine Fanbase. Aktuell sind Erebos noch mit der Fertigstellung ihres dritten Albums beschäftigt, das den Titel „Heretic“ trägt. Mehr über Erebos erfahrt ihr in unserem Feature.

Epsilon

Epsilon aus St. Pölten sind bereits eine der alteingesessenen heimischen Bands und gehören zu den renommiertesten Metal-Formationen des Landes. Am Konzert von Illdisposed werden sie die Besucher als Opener mit einer gehörigen Portion „Thrash’n’Death Metal“ versorgen. Ihr wisst nicht, was euch erwartet? Hier haben wir euch die Band bereits genauer vorgestellt.

In den Umbaupausen zwischen den Bands werdet ihr übrigens mit Happy Minutes in Form von vergünstigten Shots versorgt, wer schon zum Einlass kommt, darf sich bis zur ersten Band über eine Mixed Drinks Happy Hour freuen.

Tickets

Tickets für das Konzert von Illdisposed können wie immer hier erworben werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.