Am 15. März kommt mit Monster Magnet eine der schillerndsten Rockbands in die Szene in Wien. Mit auf ihrer diesjährigen Europatournee sind die texanischen Rocker von Scorpion Child.

Die Band Monster Magnet wurde 1989 in New Jersey gegründet. Oft wird sie als Stoner Rock, Psychedelic Rock, oder Space Rock Band beschrieben. Zu ihren Anfängen war sie deshalb vor allem im „Stoner Rock Underground“ bekannt. Benannt wurde sie nach einem amerikanischen Spielzeug aus den 60ern. Bereits die ersten Veröffentlichungen kamen bei vielen Leuten gut an. Die Mitglieder verdanken nach eigenen Angaben ihre Inspirationen psychedelischen Drogen und den Space Rock Begründern Hawkwind. Damals, in den frühen 90ern, war bekannterweise Grunge vor allem durch Nirvana sehr beliebt. Auf diese Welle sprang auch Monster Magnet auf und übernahm einige typische Elemente dieser Musik. Bei einer Tour 1995 musste Sänger und Gitarrist Dave Wyndorf wegen seines Drogenkonsums in ein Krankenhaus eingeliefert werden und schwebte sogar in Lebensgefahr. 1998, nachdem Schluss mit den Drogen war, änderte sich auch die musikalische Ausrichtung der Band und so gelangten sie vom Psychedelic Rock zu straighten Heavy Metal mit Rock Einflüssen. Das Album „Powertrip“ wurde so das bisher erfolgreichste Album. 2006 fiel Dave Wyndorf zurück in die Drogensucht und musste erneut in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Dennoch wurde nach ein paar Monaten wieder regelmäßig an Veröffentlichungen gearbeitet, und so erschien das neueste Album „Cobras and Fire“ im Herbst 2015. Dieses ist eine Neufassung des 2010 erschienen Albums „Mastermind“ und soll jetzt viel weniger nach Classic Rock klingen, und viel psychedelischer sein.

Scorpion Child sind mit auf Tour

Die texanische Acid Rock Band Scorpion Child ist mit Monster Magnet gemeinsam in Europa unterwegs und auch beim Tourstop in Wien mit von der Partie. Die 2006 gegründete Band lässt sich, nach eigenen Angaben „vom Sound der Jahre inspirieren, in denen Gitarren-basierte Rockmusik die Radiostationen vereinnahmte und ein Konzertabend, wo man sich von einem Frontmann samt seinen Bandmitgliedern hypnotisieren ließ, eines der Hauptevents des Lebens war“. Das klingt also schon einmal nach einer spannenden Mischung, die es seit 2013 auch auf Platte zu hören gibt. Das selbstbetitele Debütalbum „Scorpion Child“ wurde von Bands wie Pentagram oder Lucifer’s Friend beeinflusst.

Am 15. März kann man also dieses herausragende Rock-Package in der Szene in Wien live erleben und sich etwas in die Zeit der 70er zurückversetzen lassen. Tickets sind ab 30 Euro bei allen bekannten Verkaufsstellen zu erwerben.

Hier gibt es die Tickets bei Oeticket

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.